Planet40k Newsletter Planet40k Newsfeed Planet40k auf twitter Planet40k auf Google+ Planet40k auf facebook

Planet40k

Wer ist online?

Insgesamt sind 30 Besucher online: 4 registrierte, 0 unsichtbare und 26 Gäste

Der Besucherrekord liegt bei 220 Besuchern, die am Fr 20. Dez 2013, 14:01 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Ahrefs [Bot], Bing [Bot], Dark Bjoern, Google [Bot]


Legende :: Galeristen, Großmeister, Historiker, Moderatoren, Redakteure, Schriftsteller, Tutoren
warhammer
warhammer
warhammer

Das Tor zu Gork und Mork

Ihr baut euch eine neue Armee auf und möchtet diese den anderen präesentieren? Dann seid Ihr hier genau richtig.

Moderator: Tribun


Bewertung:
  • Nicht bewertet
  

Das Tor zu Gork und Mork

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:21

Hallo, in diesem Thema geht es um den Neuaufbau meiner bereits bestehenden Ork Armee.
Ich sammle seit ca. 10 Jahren Warhammer 40k, allerdings mit Jahre langer Unterbrechung.
Seit kurzem hat mich aber wieder das Fieber gepackt.
Da meine Figuren was die Bemalung an geht eher in die Kategorie „ bemalt von einem Vorschulkind “ gehören, habe ich mich dazu entschlossen alle Figuren zu entfärben und neu zu bemalen und wenn dann schon mal alle Orks von der Farbe befreit sind dachte ich mir, ich kann endlich meine Idee eines Eigenen Klans in die Tat umsetzen.
Es soll, wie der Hintergrund euch nachher verrät, eine Armee werden die untypisch für Orks sehr auf Schusswaffen aufgebaut ist.
Ich werde zu meinen bereits vorhandenen Orks noch einige Modelle dazukaufen.
Erstens ich möchte nicht mehr mit Modellen alter Editionen spielen. Zweitens habe ich meine Alte Armee ohne bestimmtes Ziel zusammen gekauft.

Mit diesem Thema, möchte ich euch Teil haben lassen an diesem doch größeren Projekt und hoffe doch sehr es gefällt euch.

Mein Ziele:
Neuaufbau einer bereits bestehenden Ork Armee
Anschaffung neuer Ork Einheiten
Das Bemalen der Orks, passend zum Fluff
Das Kreieren eines neuen Klans mit Hintergrund
Ein Spielfeld passend zum Fluff bauen.
Eine eigenen Waaagh! entfesseln den sogenannten Waaagh! of Z, mit dazu gehöriger Strory.


Aufbau meines Armee Projektes

Hintergrund Informationen zum Klan
Stämme des Waaagh! of Z
Besondere Charaktere/Einheiten des Waaagh! of Z
Horden des Waaagh! of Z
Da Waaagh! of Z
Spielberichte / Armeelisten
Aufbau des Spielfeldes

Sagen und Legenden
Galerie
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Mi 11. Jan 2017, 19:41, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0



Hintergrund Informationen zum Klan

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:23

[Anzeigen] Spoiler:
Iron Strikes

Die Iron Strikes sind verrückt nach Schusswaffen, umso größer oder lauter, umso besser. Am besten beides zugleich. Ein Ork der Iron Strikes würde jederzeit eine Wumme dem Spalta vorziehen, auch wenn dies sehr ungewöhnlich für Orks ist. Trotz ihrer schlechten Schussfähigkeiten, sind diese Orks davon überzeugt, dass ein Ork ohne großer Schusswaffe nicht Orkig ist. Deshalb sind Orkboys mit Knarren und Spalta in den Reihen eines Iron Strikes Stammes nur selten anzutreffen. Es gibt nur wenige Grotz oder Squigs bei diesem Klan. Der Grund dafür liegt aber wohl eher in den Genen der Sporen, als an der Vorliebe für Schusswaffen.
Auch selten gesehen, werden Flash Gitz, denn welcher Warboss will schon Orkboys, die eine bessere Waffe besitzen als er selbst. Sollte sich ein Warboss doch dazu entscheiden die Söldner der Flash Gitz zu engagieren, dann hat er dafür sicher gute Gründe.
Ist ein Orkboy dennoch nur mit eine Knarre und Spalta bewaffnet, wird er zumeist an vorderster Front eingesetzt ob nun als Kanonenfutter oder in der Hoffnung, dass dieser den Nahkampf erreicht.
Das Beste, das einem Orkboy, in den Reihen der Iron Strikes, passieren kann, ist das Ergattern einer Bazzuka oder Fetten Wumme. Nur wenn er das Glück hat, einen Killablasta, sein Eigen nennen zu dürfen, hat er den Boy mit Bazzuka oder Fetten Wumme übertroffen.
Ihre Liebe zu Waffen aller Art reicht soweit, dass begabte Orks die Waffen ihrer Gegner plündern und diese von den Mekz zu Fetten Wummen oder Bazzukkaz umbauen lassen.
Einige verrückte Painboyz versuchen Wummen oder andere Waffen bereits in Sporen von heranwachsenden Orks zu pflanzen. Ist dieses Wagnis von Erfolg gekrönt, werden diese Orks in den Stämmen sehr hoch angesehen. Denn was kann es Schöneres für einen Iron Strike geben, als die Waffe selbst zu sein.
Durch ihre Liebe und Hingabe zu Wummen aller Art, sind die Erfindungen der Mekz, vor allem ihre Waffenkonstruktionen, sehr häufig in einem Ork Mob der Iron Strikes anzutreffen. Umgebaute Artilleriekanonen auf Panzern, aufgemotzte Megablasta an Killakoptaz oder auch eine schier unüberwindliche Masse an Mekgunz, zieren die Flanken einer Streitmacht.
Auch wenn es für die Orks der Iron Strikes nichts berauschenderes gibt als das Knattern ihrer Wummen, stehen sie den Orks anderer Klane im Nahkampf in nichts nach. Anstatt mit Messern, Äxten oder Kettensägen die Gegner in Stücke zu fetzen, schlagen sie einfach mit ihren Wummen, ihren Widersachern die Köpfe von den Schultern oder dreschen mit ihren Waffen solange auf sie ein, bis ihre Rüstung unter der rohen Gewalt nachgibt und die Gegner in Grund und Boden gehämmert werden.
Iron Strikes haben lang nicht so ein ausgeprägten drang für Geschwindigkeit, wie Orks anderer Klane, dennoch gibt es sicher das ein oder andere Fahrzeug in den Ahmaden einer Armee. Während Trukks meist mit den von ihnen als schwach bezeichneten Orks mit Knarren besetzt werden, sind ihre Panzer, Warbuggys, Killakoptas, Kans oder Nauts gespickt mit riesigen Geschützen, übersät mit Fetten Wummen oder Bazukkaz. Denn wenn sie schon ein Fahrzeug mit in die Schlacht bringen, dann muss das Donnern ihrer Kanonen, den Höllenlärm der laufenden Maschinen übertreffen.
Warbosse der Iron Strikes haben natürlich allen voran die Beste Waffe. Sollte ein anderer Ork eine bessere haben, wird diese gleich zwangsenteignet und der alte Besitzer ziert danach meist tot den Fußboden.
Kommt es zu einem Streit oder einer Keilerei, die nicht mit dem schnellen Tot eines Orks beendet ist, tragen die Iron Strikes ihre Streitigkeiten nicht mit einem bloßen Faustkampf aus. Es gleicht einem Spektakel, wenn zwei Kontrahenten von den anderen Orks in die Arena geschmissen werden, um ihre Meinungsverschiedenheit dort auszutragen. Zu Anfang wird meist ein Wettkampf im Schießen auf Squigs, Grotz oder Gefangene gestartet.
Sollte es keinen Sieger geben, wird die Schießerei in einem Zweikampf um Leben und Tod entschieden. Die Regel ist so einfach wie barbarisch: „ Trenne den Kopf des Gegners von seinen Schultern in dem du seinen Körper zerschießt.“
Iron Strikes leben fast ausschließlich unter Tage. Ob das an einer Scheu vor Sonnenlicht oder eher an der Verbundenheit zu ihrem heiligen Mineral Haüyn liegt, das bekanntlich tief unter der Erde zu finden ist, ist nicht bekannt. Ihre Baracken sind, auch wenn sie unter Tage leben, dennoch nicht einfach in den Fels geschlagen. Es ist eher so, dass ihr Stamm in einer riesigen Höhle lebt, die meist hunderte Meter hoch ist, sich oft über mehrere Stockwerke erstreckt, umgeben von einem riesigen Tunnelsystem. Auf den weiten Flächen des Kargen Untergrundes ragen schuppen, kleinere Häuser bis hin zu großen Palast artigen Gebäuden die mit türmen gesäumt sind empor. Diese großen Gebäudekomplexe sehen wie baufällige halb eingestürzte Schlösser oder Burgen aus.
Die Arena eines Iron Strikes Stammes, scheint meistens den Mittelpunkt der Höhle zu bilden. Die Mauern mehrere Meter hoch, prachtvolle Götzenbilder und Ork Glyphen, die aus edlen Metallen geschmiedet wurden, zieren die Arena. Das Arena Feld, karg wie der Rest der Höhlen gespickt mit Fallen, Steinen und Felsen die empor ragen, ist um geben mit Tribünen die es ermöglichen, das Hunderte, gar Tausende Orks zuschauen können, wenn sich ihre Kumpanen in der Arena die Köpfe einschlagen.
Der Name der Iron Strikes kommt wohl von ihrer liebe zu Schusswaffen, ihrer Eiserenen Munition und deren Einschläge in ihre Gegner.
Die Stämme des Klans tragen dunkle Kleidung in rot, grün und/oder schwarz. Rot und grün symbolisieren hierbei ihre Götter, Gork und Mork, denn wenn es nach Iron Strikes geht dann trugen ihre Götter diese Farben im Kampf gegen ihre unzähligen Gegner. Das Schwarz soll wohl ein Teil einer Tarnung unter Tage sein.
Ihre Schusswaffen sind aus edlen Metallen wie Kupfer, Bronze oder Gold gefertigt. Es würde keinem Boss gefallen wenn die Waffen seine Stammes nicht schon von weitem zu erkennen sind. Einige verrückte Warbosse lassen ihre Waffen in auffälligen grellen Farben streichen damit man sie noch besser erkennt.
Ihr Symbol, ist eine Fliegerbombe. Auf der das Gesicht von Gork oder auch Mork abgebildet ist. Im Hintergrund kreuzen sich zwei Wummen.
Die Iron Strikes




[Anzeigen] Spoiler:
Symbolik
Ihr Symbol, ist eine Fliegerbombe. Auf der das Gesicht von Gork oder auch Mork abgebildet ist. Im Hintergrund kreuzen sich zwei Wummen.

Ideologie
Die Orks dieses Klans, streben nach den besten Schusswaffen die sie bekommen können. Ihre Waffen sin ihnen heilig, umso größer und lauter umso besser. Orks die nur Knarren tragen, dienen meist nur als Kanonenfutter.

Erscheinungsbild
Die liebe zu ihren Waffen erkennt man schon aus weiter Ferne, ihre Wummen, Bazzukaz oder Aufgemotzen-Blastas sind aus edlen Metallen gefertigt oder manchmal auch in ausfälligen Farben gestrichen. Ihre Kleidung ist dagegen sehr schlicht. Dunkel grün, rot und/oder schwarz. Kaum etwas Besonderes ist zu erkennen wenn man ihnen begegnet auch ihre Rüstung zieren keine besonderen Merkmahle. Alles an ihnen verrät das es ihnen nur um ihre Waffe geht.

Militärische Struktur
Eine Armee von Iron Strikes strotzt nur so vor Schusswaffen. Riesige Ahmaden von Mek Gunz oder mit Waffen vollgepackte Fahrzeuge umgeben die Masse an Orkboys mit Wummen, Lootas oder Tankbustas.
Gretchins und Boys mit Knarren Kämpfen an vorderster Front.


Vorkommen und Population
Bis jetzt wurden kaum Orks der Iron Strikes gesichtet. Schätzungsweise liegt ihre Population verglichen mit anderen Klans bei 1:100.Mio. Die einzigen Vorkommen an Sporen wurden auf kleinen Planeten, die meist nur um 20.000 km Umfang messen, gesichtet. Forschungen darüber brachten heraus, dass es ein bestimmtes bläuliches Mineral namens Haüyn ist welches Orksporen zu Orks der Iron Strikes reifen lässt. Hierbei spielt es keine Rolle welchem Klan der Tote Ork, aus dem sich die Sporen absetzen, vorher angehört hat. Die Sporen die sich auf solchen Planeten festsetzen lassen immer einen Ork der Iron Strikes heran wachsen. Während die Sporen von Toten Iron Strikes auf anderen Planeten nicht reifen und vergehen. Woher ihre Liebe für Schusswaffen kommt ist unklar, genauso wieso nur wenige Grots in den Reihen der Iron Strikes zu finden sind.
Die Iron Strikes in Kürze
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Fr 18. Mär 2016, 06:06, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Stämme des Waaagh! of Z

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:24

Stamm der Gäät Wakkerz

Kurzfassung
[Anzeigen] Spoiler
Symbolik
Das Symbol des Stammes ist eine Art Warptor, es ist Bronzefarbig, rund und der Rand ist gezackt, dieses soll wohl das Tor zu Gork und Mork darstellen.

Ideologie
Orks der Gäät Wakkerz haben einen besonders großen Bezug zu dem bläulichen Hauyn, sie verehren es mehr wie andere orks der Iron Strikes. Sie verwenden es teilweise auch als Zahlungsmittel. Ihre Verehrung liegt wohl darin das es nicht nur sehr viel Hayun auf ihrem Heimat Planeten gibt sondern wohl auch daran das sie ihre Kraft und Glaube daraus ziehen. Ihr glaube daran ist so Stark das sie davon ausgehen das Gork und Mork einst diese blauen Steine geschaffen haben und nur die besten aller Orks es würdig sind sie zu besitzen.

Erscheinungsbild
Ihre Kleidung ist dunkelgrün und dunkelrot. Teils mit schwarzen Accessoires. Ihre Schusswaffen sind ausschließlich wie das Symbol Bronzefarbig. Das Symbol findet man auf vielen Bossen und auf den Fahrzeugen wieder.

Militärische Struktur
Markant für diesen Stamm ist die grüne Flutt aus Boyz mit Wummen, Killablastan oder Bazzukkas.
Die Flanken im Krieg trotzen nur so vor schwerer Bewaffnung wie z.B. Mek Gunz .
Angeführt werden sie von Morgor-Bähdakka. Die Bähd Nobz, ein Kriegsrat aus 9 Nobz, sind dabei das Bindeglied zwischen den Boyz und ihrem Anführer.

Heimatplanet
Die Orks der Gäät Wakkerz beleben einen tristen grauen Planeten, der vor langer Zeit von einer Menschen ähnlichen Spezies besiedelt war, am Rande des Segmentum Ultima. Die Oberfläche des Planeten lässt nur wenig Pflanzen heranwachsen. Doch die wenigen Pflanzen auf diesem Planeten sind im Gegensatz zu dem tristen grau der Umgebung teilweise kunterbunt. Ein größeres Meer ist nicht zu finden, die Fels ebenen sind teilweise durch Flüsse oder kleinere Seen getrennt. Das bläuliche Hayun ist in großen Mengen auf diesem Planeten zu finden. Die Untertagebauten, Höhlen und Katakomben unter den Städten ist der einzige Schutz vor der berstenden Hitze der nah stehenden Sonne.


Stamm der Pyromaniakz

Kurzfassung
[Anzeigen] Spoiler
Symbolik
Das Symbol der Pyromaniakz ist eine Flamme ein Feuer oder ähnliches. Dies symbolisiert ihre liebe zu Flammen Waffen oder dergleichen.

Ideologie
Pyromaniakz sind absolute Fanatiker wenn es um Waffen geht die Feuer speien oder mit glühendem Benzin ihre Gegner überfluten. Aber auch das Feuer an sich spielt für sie eine große Rolle Weirdboys oder Schamanen lesen aus den Flammen die Prophezeiungen der nächsten Schlacht oder das Schicksal des ganzen Stammes. Sie stecken alles in Brand und glauben daran das nur eine verbrannte Seele eines Orks zu Gork und Mork kommt.

Erscheinungsbild
Die Kleidung der Pyromaniakz ist dunkel grün und dunkel rot, ihre hosen weisen allerdings alle ein Flammen Muster auf. Auch Fahrzeuge oder Rüstungsteile werden mit Flammen bemalt. Ihre Waffen haben sie mit auffälligem orange bemalt.

Militärische Struktur
In den Reihen der Pyromaniakz findet man keinen Boy und auch kein Fahrzeug das nicht eine Waffe hat die Feuer speien kann. Am häufigsten sind Brennaboys, die mit ihren Trukk auf die Gegner zu heizen um sie einzuäschern. Unterstützt werden sie durch schnell Skorchas und aus der Luft donnern die Burna-Bommers heran um ein Meer aus Flammen über die Gegner herabregnen zu lassen.

Heimatplanet
Der heimat Planet der Pyromaniakz liegt am Ende des Cygnus Armes. Ein unwirklicher karger Planet durchzogen von Lava strömen. Die Berge des Planeten sind alle samt Vulkane. Meere aus heißem Magma umgibt die weite Felsen Landschaft. Lava Fontänen bahnen sich den weg aus der Tiefe des Planeten und verändern ihn minütlich. Wasser ist nirgends aufzufinden was das wachsen von Pflanzen unmöglich erscheinen lässt doch so ist dem nicht. Der Wahrscheinlichkeit zu trotze wachsen seltene Feuerpflanzen an Magma Seen. Ein abscheulicher Ort zum Leben, wer schon einmal dort war kann sich so die Hölle auf erden vorstellen.



Stamm der Poizen Steelerz

Kurzfassung
[Anzeigen] Spoiler
Symbolik
Das Symbol der Poizen Steelerz ist ein Radioaktiv Zeichen das sie in grell grün auf Rüstung und Panzerung der Fahrzeuge sprühen

Ideologie
Poizen Steelerz sind die größten Schrotthändler die es unter den Iron Strikes gibt. Sie handeln mit gekaperten Frachtern des Imperiums, zerstörten Kriegsmaschinen der Eldar oder anderen Xenos Völkern. Ob es nun von Nutzen ist oder nicht spielt keine Rolle, immer nach dem Motto alles was glänzt und Metallisch ist, ist wertvoll. Alles was sie für gut empfinden behalten sie und bauen daraus gepanzerte Läufer oder schwere Panzer.

Erscheinungsbild
Ihre Kleidung ist zu meist dunkelrot, in einem Art Rost Ton gehalten. Ihre Rüstung oder die Panzerung ihrer Fahrzeuge weisen viele verschiedenen Metalle auf. Ihre Waffen hingegen sind alle aus einem grünlich schimmernden Metall geschmiedet. Auf Panzerungen aller Art malen oder sprühen sie in giftigen grün tönen Symbole und Glyphen.

Militärische Struktur
Bei den Poizen Steelerz zeigt sich ihr Beruf auch in der Schlacht aus. Unmengen an Panzern und schweren Läufern bilden die Hauptstreitmacht. Doch selbst die Boyz und Nobz die aus ihnen Stürmen wenn es in den Nahkampf geht sind schwergepanzert.

Heimatplanet
Der Heimat Planet der Poizen Steelerz liegt in mitten des Segmentum Ultima. Es ist eine verlassene Industrie Welt des Imperiums, denn dieses hat schon vorlangem erkannt das all ihre Meere und Flüsse mit giftigen Toxinen vergiftet sind. Doch genau von hieraus führen die Poizen Steelerz ihre Händler Geschäfte, denn das Imperium hat nicht nur die Meere verseucht sondern auch Unmengen an Schrott zurückgelassen. Der Planet ist unter dem Stählernen Schrott genauso karg wie alle anderen Planeten auf den Iron Strikes geboren werden können. Viele kleine und größere Inseln in mitten der verseuchten Meere bilden die Landmasse. Für ein Mensch ist es unmöglich hier zu leben ohne sauberes Wasser ohne Pflanzen.



Stamm der Rääd Skinz

Kurzfassung
[Anzeigen] Spoiler
Symbolik
Die Rääd Skinz verwenden kein bestimmtes Symbol.

Ideologie
Rääd Skinz sind fasziniert vom Jagen. Was wohl daher kommt das sie sich ihren Planeten mit einer Schwarmflotte der Tyraniden teilen. Die Rääd Skinz stehen in ständigem Krieg mit den Tyraniden, doch keiner geht als wirklicher Sieger aus den Schlachten. Ein endloser Krieg, was für die Orks wohl ein Geschenk von Gork oder auch Mork ist. Je mehr Tyraniden ein Ork gejagt und getötet hat umso höher ist sein ansehen im Stamm. Ihnen geht es um nichts anderes, sie müssen keine Menschen oder andere Xenos Völker jagen denn diese sind ihrer Meinung nach nicht eine Kugel wert.

Erscheinungsbild
Rääd Skinz malen ihre Haut mit roten Symbolen oder ähnlichem an. Das kommt daher das sie davon ausgehen das die Farbe Rot ihre Gegner aggressiv werden lässt. Ihre Kleidung ist schlicht in dunklem grün gehalten. Während die Kleidung schlicht ist tragen sie Unmengen an Trophäen getöteter Tyraniden bei sich. Ihre Aufgemotzten Wummen sind dagegen in auffälligem rot bepinselt.

Militärische Struktur
Angeführt von ihrem Kaptin Fliegen die Flash Gitz in ihren Transport Helikoptern tief über ihre Feinde hinweg und feuern was das Zeug hält bis es in den Nahkampf geht.

Heimatplanet
Der Heimat Planet der Rääd Skinz liegt am rande des Segmentum Pacificus. Die Oberfläche des Planeten bildet zwei Strukturen die auf der Landmasse willkürlich verteilt sind. Zum einem ist da das triste felsige grau, das nur selten mal bunte Sträucher hervor bringt. Zum anderen sind da die großen Wälder die wie aus dem nichts auftauchen und die Bäume viele Meter hoch wachsen lässt, ein schier undurchdringlicher Urwald.
Der Planet wird außer vom Stamm der Rääd Skinz noch von einer Schwarmflotte der Tyraniden bewohnt.
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Do 12. Okt 2017, 06:19, insgesamt 15-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Besondere Charaktere/Einheiten der Stämme

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:24

Da ich meinen Klan bzw. Stamm sehr Fluff getreu zu meinen Geschichten aufbauen möchte, gibt es natürlich das ein oder andere Besondere Modell.

Diese würde ich hier gerne vorstellen:

Berühmte Orks der Gäät Wakkerz

[Anzeigen] Spoiler
Oberboss des Stammes und der wahrscheinlich berühmteste Iron Strike.

[Nur für Registrierte Mitglieder]


Der Warboss war schon immer groß gewachsen und stark. Es war nur eine Frage der Zeit bis er seine eigene Horde in den Krieg führt. Nach einem erbitterten Kampf gegen seinen damaligen Boss, konnte Morgor den Sieg erringen und war somit neues Oberhaupt eines rasant wachsenden Stammes. Als ihm das Schicksal noch die Gabe des Warps verliehen hatte, wurde er in kurzer zeit zu einem gefürchteten Anführer der seine Horde in allen Ecken des Universums einfallen lassen konnte. Sie brandschatzten, vernichteten und plünderten ganze Planeten und Sektoren schier unaufhaltsam.
Morgor-Bähddakka
[Anzeigen] Spoiler
Für den Warboss habe ich ein Eigenes Profil mit folgenden Werten erfunden:

HQ Auswahl
200 Punkte

Morgor-Bähddakka KG 5 BF 3 S 5 W 5 LP 3 I 4 A 4 MW 9 RW 2+ Infanterie Zusammensetzung 1 ( Einzigartig )
Vergleichsprofil
Ghazghkull Thraka KG 6 BF 2 S 5 W 5 LP 4 I 4 A 5 MW 9 RW 2+ Infanterie Zusammensetzung 1 ( Einzigartig )


Ausrüstung: Cybork-Körpa, Megarüstung, Dakka-Blasta, Brenna, Energiekrallä, Trophä´nstangä, Stikkbombz.
Begabung des Kriegsherren: Brutal aba Kläva.
Sonderregeln: Ewiger Krieger, Grüner Mob, Jetz´geht´z los!, Rasender Angriff, Unabhängiges Charaktermodell, Waaagh!.
Option: Morgor-Bähddakka darf gegenstände von der Liste Grotz & Squigs erhalten.
Sonderregeln von Morgor-Bähdakka:
Waffen Narr -Wenn Morgor-Bähaddakka dein Kriegsherr ist, darfst du eine Einheit Plünderaz als Standart Auswahl einsetzen. Bähddakka muss dabei aber von Beginn an diesem Trupp angeschlossen sein.
Der gesamte Mob erhält die Sonderregel Waffenexperte.
Der gesamte Mob darf für 5 Punkte/pro Modell mit einem Gitsucha ausgerüstet werden.


Tauruz Schäädel - Bekanntlich wurde Morgor in einem Zweikampf so schwer verletzt, das seine Mekz und Dokz ihn nur retten konnten, in dem sie sein zertrümmerten Schädel mit einer Eiserne Maske versehen. Dort bauten die Mekz allen möglichen Kramm ein unteranderem ein besonderen Gitsucha, der dem Warboss eine dauerhafte BF von 3 verleiht.

Waffe:
Der Dakka-Blasta ist eine zweiläufige Waffe. Die extra für Morgor von seinen besten Mekz zusammen getackert wurde. Der Warboss kann vor jeder Schussphase, nach Bestimmung des ziels und vor Ermittlung der Reichweite unter folgenden Profilen auswählen.

Killa-Muni RW 36 S 6 DS 5 Schwer 4, synchronisiert, Querschläger
Knakka-Muni RW 48 S 8 DS 4 Schwer 2, synchronisiert, Querschläger

Querschläger: Wirf jedes Mal, wenn der Dakka-Blasta ihr ziel verfehlt (nach etwaigen Wiederholungswürfen), einen W6. Für jeden Wurf von 1 erleidet eine befreundete Einheit innerhalb von 6 Zoll um das Ziel, die dein Gegner bestimmen darf, einen einzelnen Treffer mit der jeweiligen S und DS der eingesetzten Munition (Killa-Muni oder Knakka-Muni), so als ob der Träger des Dakka-Blastas aud sie geschossen hätte. Der Träger des Dakka-Blastas und seine Einheit können nicht als Ziel des Querschlägers augewählt werden
Profil von Morgor-Bähddakka (Version aus der 7. Edition)


[Anzeigen] Spoiler
Weirdboy und rechte Hand des Warbosses

[Nur für Registrierte Mitglieder]

Der Weirdboy, hat bei seinem Warboss ein äußerst hohes ansehen. Dies liegt wahrscheinlich an seinem geschickt mit dem Warp und deren Geister. Diese Gabe half es den Warboss sein können besser zu erläutern. Der Weirdboy war schon bei dem Stamm als Morgor noch nicht ein mal eine Spore war. Unter dem Kommando von Bähddakkas Vorgänger hatte Wurr´Zag ein schweres leben. Seine Kräfte waren für den Boss nicht von wert und so wurde er eines Tages ins Exil geschickt. Nach Jahrzehnten der Einsamkeit wurde der Weirdboy immer verrückter und die Warpgeister brachten ihn fast um den verstand. Als er allerdings in einer höhle den noch jungen Bähddakka fand und um ihn herum seine Toten Brüder wusste der Weirdboy sofort welches Schicksal der spätere Anführer zu erwarten hatte. Dank Weirdboy und seinem Mut zurück zum Stamm zu gehen ist Morgor heute der berühmteste Iron Strikes. Wie es der Weirdboy geschafft hat, nicht von dem damaligen Oberboss getötet zu werden, bleibt wohl für immer sein Geheimnis.
Wurr´Zag - der Warpspinner

[Anzeigen] Spoiler
Morgor´s Kriegsrat

Nachdem Morgor die Fähigkeit des Warps erlangte, hielt er sich nicht nur für mächtiger als andere Warbosse, nein er hielt sich auch für schlauer. Ob es um die Führung seines Stammes ging oder die Eroberung einer Welt. Morgor führte seine Orks mit eisernem Wille und der Macht des Warps in jede nur erdengliche Schlacht, die sich ihnen bot.
Um alles unter Kontrolle zu haben und um immer zu wissen wo sich seine Orks gerade auf dem Schlachtfeld befanden oder als nächstes zuschlagen, gründete er einen Kriegsrat.
Dieser Kriegsrat wäre für menschliche Verhältnisse, eher ein zusammen gewürfelter Haufen an großgewachsenen Orks, die eh nur das eine im Sinn hatten, und zwar zu kämpfen und zu töten. Doch Morgor, hielt das für eine seiner besten Ideen.
Der Kriegsrat, bildete sich aus Morgor, Wurr´Zag und 9 seiner besten Nobs.
Jeder von ihnen bekam ein Fachgebiet oder eine Aufgabe von Morgor, die mal mehr und mal weniger zu Freuden Morgor´s erfüllt wurden.

Fa´rurr
Boss der Feiglingä, Alle Gretchins und Squigs unterstehen seinem Kommando

Bild folgt

Der jüngste unter den Neun, doch Morgor war schon oft von seiner Kriegskunst beeindruckt und somit erlaubte er ihm die Verantwortung der Feiglingä zu übernehmen.
Diese Aufgabe hörte sich nicht allzu ehrenhaft oder Spektakulär an, wie es einem Ork gefallen würde, aber er war schließlich genauso ein Teil der Neun wie die anderen Acht.

Tra´gg
Boss der Meutä. Alle Boys mit Knarren und Spalta oder Wummen unterstehen seinem Kommando

Bild folgt

Ist ein gewitzter Boss, der genau wusste wann und wo er sein musste um seine Macht zu zeigen. Er legte sich immer wieder mit andern Bossen an aber immer nur dann wenn Morgor in der Nähe war um das zu beobachten. Natürlich ging er immer als Sieger aus diesen Duellen denn er war nicht nur hinterlistig sondern auch stark. Schon bald erkannte Morgor sein Können und holte ihn in den Kriegsrat.

Marrukk
Boss der Großän Boyz . Alle Boys mit Speziellen Waffen wie z.B. Tanbustas oder Lootas, unterstehen seinem Kommando

Bild folgt

War einst die rechte Hand des alten Oberbosses, doch mit seinem Tot hatte er keine Aufgabe mehr die ihm würdig erschien. Er sammelte einige seiner besten Boyz, mit schweren Waffen, zusammen und wollte sich vom Acker machen. Doch Morgor wusste um die Stärke des Bosses und machte ihm damals schon zum Chef der Boyz. Als dan der Kriegsrat gegründet wurde war sein Platz natürlich sicher.

Warg´uu
Boss der Späzialistän. Alle Mekz und Dokz unterstehen seinem Kommando.

Bild folgt

War einer der wenigen Orks der sich für die Künste der Mekz und Dokz zu interessieren schien. Doch sein geschickt für diese Tätigkeiten war nicht ausreichend genug um sich zu etablieren, dennoch wusste Morgor das man zu den eher wiederwilligen Mekz und Dokz ein gutes Verhältnis braucht um ihre Künste in Anspruch zu nehmen. Das Vertrauen zu ihnen war allerdings nicht groß genug um sie in den Kriegsrat zu rufen. So beschloss er das Warg´uu dieses Bindeglied bildet.

Prigarr
Boss der Karrän´z. Alle Fahrzeuge und Läufer unterstehen seinem Kommando.

Bild folgt

Durfte sich, nach einigen Schlachten die er unter Morgor bestritt, Besitzer eines gebeuteten Landraider nennen. Sein geschickt mit dem Panzer verhalf ihm dazu das Morgor schnell aufmerksam auf ihn wurde. So war es eine Frage der Logik, dass er ihn in den Kriegsrat berief und die ihm zu teil werdende Aufgabe mit Stolz ausübte.

Zar´rug
Boss der Lüftä. Alle Flieger oder Kopter unterstehen seinem Kommando.

Bild folgt

Konnte Morgor schon vor dem Kriegsrat davon überzeugen das Flieger und Koppter eine Schlacht entscheiden könne. Als Morgor ihn in den Kriegsrat berufen hatte, war er nicht sehr begeistert den das hieß für ihn, dass er nun an mehr zu Fuß als in der Luft unterwegs war. Doch so hatte Zar´rug die Befehlsgewalt über alle Flieger oder Kopter, was ihm mit der Zeit auch klar wurde und er für seinen Vorteil ausnutzte.

Nazgor
Boss des Kramm´z. Verantwortlich für den Nachschub von Munition oder anderen im Krieg gebräuchlichen Güter

Bild folgt

War der Ork, der damals im Duell zwischen Morgor und dem alten Oberboss, das Magazin in die Arena warf dass Morgor zum Sieg verhalf. Als Morgor den Kriegsrat gründete, war für ihn klar das nur Nazgor in frage kämm, diese Aufgabe zu meistern.

Gragrii
Boss der Tak´tik. Verantwortlich für Schlachtpläne.

Bild folgt

Wurde weniger freiwillig, als gezwungen zu dieser Aufgabe. Er war ein Ork voller Wildheit, gnadenlos und barbarisch. Der Begriff Taktik war ein Fremdwort für ihn.
Wenn er in die Schlacht zog dann immer geradeaus und mit voller Gewalt auf den Gegner zu. Doch mit der Zeit erkannte er, dass was Morgor wohl schon lange ihn im sah, sein Gespür für gewisse Schlachtzüge oder Taktik. Denn gerade das Wilde und gnadenlos barbarische, in der Schlacht, gefiel Morgor.

Ba´zurgg
Boss des Banna´z. Standarten Träger der Gäät Wakker´z.

Bild folgt

Der älteste unter den Neun. Schon immer war er der Banner Träger von Morgor und seinem Stamm. Mit ehre und stolz trug er diesen in jede Schlacht. Dies war aber nicht das einzige wieso Morgor ihn in den Kriegsrat berufen hatte, Ba´zurgg war jener Ork der die Geschichten von Morgor und seinen Gäät Waker´z in die unbekannten Welten verbreitete. Zwar waren diese ausgeschmückt mit Übertreibungen und Lügen doch wenn ein Ork von Morgor hörte war es ihm gleich was dieser mächtige Warboss wirklich getan hatte oder was nur erfunden war. Durch seine Geschichten wurde Morgor zur Legende und Tausende Orks anderer Klane schlossen sich den Gäät Wakker´z an um in die Schlacht zu ziehen.
Bähd Nobz - Die Neun Krieger


[Anzeigen] Spoiler:
Da Blu Rokkä´z

Bild folgt

Da Blu Rokkä´z, sind stählerne Orks in Megarüstung. Sie bewachen das Tor in der Höhle. Nur die besten und von Morgor höchstpersönlich auserwählten Orks, dürfen sich als Torwächter beweisen.
Es kommt nicht selten vor das sie als teil des Mobs mit in die Schlacht ziehen. Morgor, ist der Meinung das der Gegner allein durch ihr Auftreten eingeschüchtert ist. Nicht nur der beste und härteste Stahl wurde für ihrer Rüstung verwendet, auch das blaue Haüyn, das den Iron Strikes so wichtig ist, wurde in ihren stählernen Rüstungen verarbeitet. Was vielleicht auch das bläuliche schimmern ausmacht. Ork der Blu Rokkä´z sind nicht nur großkotzig und angeberischer als andere Orks, nein sie leben fast nur unter sich und nehmen Befehle nur von ihrem Oberboss an.
Ihr Boss ist ein noch sehr junger Ork, der sich dennoch oft bewiesen hat, namens Krakk
Wächter der Festung


[Anzeigen] Spoiler:
Blurgg, der verrückter Boss der Big Shutta´z

Bild folgt

Blurgg ist der wohl der verrückteste Boss in den Reihen der Gäät Wakker´z. Zumindest was die liebe zu Waffen angeht und wahrscheinlich auch die Art und Weise wie er in der Schlacht auftritt.
Nach dem Tot des alten Warbosses, ergriff Blurgg seine Chance und ergatterte die Wumme des Gefafellenen Orks. Die konnte er nur sein Eigen nennen, da Morgor nach dem Zweikampf sofort von den Dokz und Mekz bei seite genommen wurde um ihn zu verarzten. Nachdem Morgor wieder schnell zurück war um sie die Wumme zu holen war diese weg. Doch bevor er Blurgg in die Finger bekam um seinen gewonnen Besitz für sich zu beanspruchen. Kam ihn Blurgg zu vor und reichte ihm eine Waffe sie so groß war wie ein Ork, sie hatte zwei Läufe und konnte verschiedene Munition abfeuern. Blurgg ging davon aus, das eine Waffe die ein einfältigere Mek zusammen getackert hatte, niemals besser sein kann als die Waffe des langjährigen Warbosses. Doch Blurgg täuschte sich. Der Dakka-Blasta war um längen besser als seine Wumme. Durch das Geschenk hatte zwar nun der Erbauer und Blurgg ein großes ansehen bei Morgor. Doch die Wut und der Neid ließen Blurgg verzweifeln und verrückt werden. Was dazu führte das er die jenigen Boyz die die besten Wummen hatten in die Schlacht führte, um es dem Warboss zu zeigen.
Da Big Shutta´z

Bild folgt

Da Big Shutta´z, wird das Gefolge von Blurgg gennant. Diese verrückten Boyz, konnten sich mit der Zeit die besten und lautesten Wummen ergattern. Ob gekauft, gestohlen oder im Zweikampf gewonnen. Nicht nur aufgemotzte Wummen, auch geplünderte Raketenwerfer, Laserkanonen oder schwere Bolter, die zur Bazzukka oder Fetten Wumme umgebaut wurden, sind im Mob von Blurgg´z Big Shutta´z anzutreffen. Wenn ein Orkboy mit einer Wumme etwas aus sich macht, dann wird er früher oder später zu Blurgg´z Big Shutta´z gehen und sein Glück dort herausfordern.
Blurgg´z Big Shutta´z


[Anzeigen] Spoiler
Zaggul, der verlorene Evil Sun

Bild folgt

Zaggull, ist ein alter Ork der in unzähligen Schlachten gekämpft hat. Er raste mit seinem Evil Sunz Stamm über das Schlacht Feld und mähte die Gegner nieder, die unter die Reifen seines Trukks kamen. Als sein Stamm eines Tages sich Morgors Mob anschloss, um durch das Tor zu gehen, verschwand Zuggul im Warp. Erst als der Morgor das Tor, Wochen später, wieder öffnete um erneut in die Schlacht zu ziehen, schaffte es Zaggull mit seinem Trukk in die Realität zu rasen.
Doch sein Stamm war nicht mehr Teil des Mobs von Morgor, sein Warboss hatte bereits einen neuen Weg eingeschlagen und kämpfte auf anderen Planeten. Zaggul fuhr den Trukk allein in der einen Hand das Lenkrad in der anderen die Fette Wumme. Er steuerte ohne Befehl und ohne zu wissen das er der einzige Evil Sunz unter tausenden Orks war, halsbrecherisch auf den Gegner zu.
Er feuerte was die Wumme her gab. Nach der Schlacht und dem Erfolg der Gäät Wakker´z, hatte Zaggul die Wahl, entweder er verschwindet oder er schließt sich Morgor an. Denn was der Warboss in der Schlacht gesehen hatte, hatte ihn erstaunt und wusste das ein so gestörter Fahrer und Boss nur von vortil für ihn sein kann. Der Evil Sun musst enicht lang überleben, die Anerkennung von Morgor war größer als die von seinem alten Boss. Hier war sein Fahrstill und seine Geschwindigkeit ausreichend, denn Iron Strikes sind nicht bekannt für ihr Halsbrecherisches Tempo.


Zaggul´z Boyz

Bild folgt

Nach der ersten Schlacht, in die Zaggul mehr unfreiwillig wie gewollt geraten ist, schickte Morgor einige Boyz zu ihm und stellte diese unter sein Kommando. Es waren Boyz die sich beweisen mussten um eine bessere Waffe zu bekommen, Boyz die Morgor los werden wollte, in der Hoffnung das sie an vorderster Front als erstes abgeschlachtet werden oder einfach Boyz, bei denen der drang zu Geschwindigkeit größer war als es für Iron Strikes üblich ist.
Da Zuggul der einzige war der noch Evil Sunz Symbole oder Farben an sie Tragen durfte aber wollte das sich seine Boyz von den anderen unterscheiden, veranlasste er das alle seine Boyz inklusive ihm absofort GELBE Pilotenmützen tragen müssen. Morgor machte sich nicht daraus, er hielt sie eh für verrückt, solange sie das taten was er verlangte. Das war die Geburtsstunde der Yällo Käpp´z
Die rasenden Kappen

[Anzeigen] Spoiler
Thomgurr Eisenfaust, Boss der Iron Breakaz

Bild folgt

Tohmgurr ist der beste Taktiker unter den Gäät Wakker´z. Seine Anfänge machte er als Boy im Trupp von Blurgg. Doch da er schnell an Größe und Stärke gewann beförderte Morgor ihn zu einem Nob, durch seine gerissenen und klugen Schachtzüge in der Schlacht erlangte er immer mehr Aufmerksamkeit von Morgor. Da der Platz als Taktiker im Kriegsstab bereits vergeben war hatte Morgor eine andere Aufgabe für Tohmgurr . Er sollte fort an einen Trupp Tankbustas Anführen. Diese herausforderung war wie auf sein Leib geschneidert, denn es gab nichts das Tohmgurr lieber machte als Panzer, Fahrzeuge oder Gegner in dicken Rüstung zu bekämpfen und zu vernichten. Auch wenn es einige Boyz mit Bazzukka in den Reihen der Gäät Wakker´z gibt, sind die Jungz von Tohmgurr die wohl besten Panzerjäger die sie haben. Tohmgurr hatte die Idee sich abzuheben von allen anderen Boyz, man sollte sie von weitem erkennen und wissen was auf einen zukommt. So kleidete er sich und seine Boyz in lange ärmellose Mäntel und beschaffte ihnen die beste Ausrüstung um jede noch so starke Panzerung zerstören zu können.

Da Iron Breakaz

[Nur für Registrierte Mitglieder]

So werden die Boyz von Tohmgurr genannt. Sie unterscheiden sich nicht nur durch ihr Aussehen von anderen Boyz mit Bazzukka. Ihre Vorgehensweise ist außergewöhnlich taktisch gegenüber anderen Orks, für sie gilt es nicht als erster in den Nahkampf zu kommen oder jener erster Ork zu sein der seine Wumme ziellos auf die Gegner richtet. Sie sind zwar Angeber die ihres gleichen suchen doch gehen dabei so klug vor das man manchmal sagen muss „zu recht“. Ihre Waffen sind modifizierte Bazzukkas die besonders für dicke Panzerung geeignet sind, diese sind allerdings nicht ihre einzigen speziellen Waffen, unter anderen findet man auch eine Handmontierte Haftminen Schleuder oder implantierte Hartmetall Bohrer oder Sägen. Diese implantierten Nahkampfwaffen wurden durch ein Spezielles Verfahren mit Hauyn gehärtet und sind somit hervorragend geeignet um selbst die dickste Panzerung zu durchbohren ohne stumpf zu werden.
Da sie selbst untereinander die totalen Angeber sind und sich immer beweisen müssen notieren sie ihre Abschüsse von Fahrzeugen (denn nur diese Zählen als Erfolg) auf ihre Waffen. Da Orks aber zur Übertreibung und großkotzigkeit neigen kommt es schnell mal vor das ein Strich zu viel gemacht wird. Wenn dies nicht unbeobachtet bleibt findet sich der Ork schnell in einem zweikampf mit einem seiner Kontrahenten wieder.
Ihre Squigs sind beladen mit Stikkbombz, Dynamitstangen oder Fässern in den hochexplosive Flüssigkeit gefüllt wurde.
Tohmgurr Konnte einen Taurox des Imperiums kapern und lies ihn für seinen Zweck umbauen, mit diesem Gefährt erreichen sie die Panzer ihrer Gegner schneller als die anderen Boyz des Stammes.
Iron Breakaz, die Panzerjäger


Berühmte Orks der Pyromaniakz

[Anzeigen] Spoiler
Oberboss der Pyromaniakz

[Nur für Registrierte Mitglieder]

Bähd Azz Bulchers Leidenschaft für Feuer hat sich schon früh gezeigt, geboren am Rande eines Vulkans war dies auch nicht verwunderlich. Mit der zeit wuchs er zu einem großen Ork heran und erkannte das Feuer nicht nur Töten kann. Seinem Glauben nach, den er Jakka Jau nennt, steht in den Flammen jedes Schicksaal geschrieben. Doch mit diesem glaube war er allein. Erst als er seinen Vorgänger in einem Zweikampf in Schutt und Asche brannte und dies vorher profehzeiht hatte, wurde sein glaube an die Flammen von mehreren Orks geteilt. Jene die daran zweifelten exekutierte er an Ort und Stelle. Denn keiner sollte Zweifel an seinem glauben und an seiner Führung haben.
Nachdem Bulcher nach und nach seinen Stamm bestialisch verkleinerte waren nur die übrig geblieben die wie er den Flammen folgte. Zudem lies er nicht zu das es in seinen Reihen Waffen gab die ihre Gegner nicht in brannt stecken konnten. Die leiden Schrei eines Feindes der in Flammen aufgeht und der Geruch verbrannter haut waren die größten Geschenk für Bähd Azz und mit jeden dieser Schrei huldigte er Gork und Mork
Bähd Azz Bulcher

[Anzeigen] Spoiler
Da Freakin Fire Boyz

Bild folgt

Die Freakin Fire Boyz sind jene Boyz die den Glauben von Bähd Azz nicht nur am stärksten teilen sondern ihm auch nach seinem gewonnenen Zweikampf sofort die Treue schworen. Ihr Glaube an das Feuer ist allerdings deutlich verrückter als das von Bulcher.
Auch ihr Auftreten unterscheidet sich von den der anderen Boyz. Oberkörper frei, gepierct und mit Brandnarben überseht sieht man ihnen ihren Wahnsinn schnell an.
Während andere Orks des Stammes ihre Gegner mit brennenden Benzin einäschern, wurden die Brennaz der Freakin Fire Boyz bestialisch umgebaut. Statt eines Tank auf dem Rücken ist der Brenna durch Schläuche von ihren Rücken zur Waffe verbunden und ein weiterer Schlauch saugt das Lava des Planeten auf um den Feind mit einer Mischung aus Ork Blut und heißem Magma in Flammen aufgehen zu lassen. Jedes Mal wenn die Boyz ihre Waffen abfeuern brüllen sie vor grauenhaften schmerzen die selbst einem Ork zu viel sein können. Wenn sie nicht durch den Gegner getötet werden, sterben sie oft daran das sie unentwegt Blut aus ihrem Körper pumpen und einfach zusammen klappen.
Wo es bei anderen Spezies heißt das wäre dumm, ist es für sie eine ehre so zu sterben und zu Gork und Mork aufzusteigen. Nach jeder Schlacht feiern die überlebenden ihre gefallenen Brüder und die verbrannten Seelen der Feinde mit einem Tanz der sehr irreal wirkt. An diesen Tänzen nimmt der Ganze Stamm teil.
Die verrücktesten Anhänger des Jakka Jau Glaubens



Berühmte Orks der Poizen Steelerz

[Anzeigen] Spoiler
Oberboss der Poizen Steelerz

Bild folgt

Bentuf Gofrukk war schon immer ein Teil der Poizen Steelers, gebohren und zum Warboss auf ihrem Heimatplaneten herangewachsen. Doch seine Geschichte wie er zum Oberboss des Stammes wurde ist eine reihe zusammenhängender Unglücke und Schicksaale. Sein geschickt im Handel mit Schrott sucht seines gleichen. Er handelt, zwar ungewöhnlich für Orks, auch mit Völkern anderer Spezies. Man erzählt sich das es sogar handel mit dem Imperium betreibt, was ihn zu einem Ausgestoßenen der Orks macht. Doch seine Anhänger wissen um den Wert des Schrottes und folgen ihrem Anführer in jede Schlacht. Da Big Ben wird er nicht nur genannt weil es ein Kürzel seines Namens wäre, sondern weil er wertvolle Denkmäler und Artefakte des Imperiums stielt. Aufzeichnungen zu Folge sei darunter auch der Nachbau der Glocke des berühmten Uhrturms am Palace of Westminster in London.
Bentuf Gofrukk, Da Big Ben

[Anzeigen] Spoiler
Die Panzer Armada der Poizen Steelerz

Bild folgt

Bentuf und sein Stamm sind in Besitz Unmengen an Schrott. Vieles davon ist nicht mehr zu gebrauchen oder wird verkauft, doch die besten Metalle und die besten noch zu gebrauchenden Teile lässt Gofrukk von seinen Meks zu Panzern bauen. Keiner gleicht dem anderen. Die Chassis sind meist gekaperte oder in der Schlacht zurück gelassene Panzer der Feinde. Darauf bauen die Meks des Stammes riesen Geschütze und Flaks.
Seltsame Arten von Waffen werden an die Rümpfe getackert. Groß und laut müssen sie sein oft sind sie auch genau nur das.
Die Stählerne Lawine


Berühmte Orks der Rääd Skinz

[Anzeigen] Spoiler
Häuptling des Stammes

Bild folgt

Kroga´n Grimgul, war schon immer ein ausgesprochen guter Jäger. Für ihn war es alles was er wollte und alles was er brauchte. Er wuchs ausgesprochen schnell heran. Taktik und Strategie waren für ihn ein Fremdwort. Er jagte allem Hinterher was er sah. Er war immer an vorderster Front dabei, mit blutroter Farbe bemalt stürzte er sich auf jedes Tier das ihm vor die Linse kam. Da es in seinem Stamm der Brauch ist, das jener Ork der die meisten und größten Tyraniden getötet hat zum Anführer ernannt wird, war es nur eine Frage der Zeit das Grimgul zum Stammeshäuptling gekürt wurde. Als der Tag kam an dem er diesen Posten sich verdient hatte, erlöste er seinen Vorgänger in einem Blutigen Ritual. Fortan sollte er unter dem Namen Kroga´n Grimgul bekannt sein. Der Name Kroga´n stammt vom ersten Stammeshäuptling der Rääd Skinz und wird seither an jeden neuen weiter gegeben.
Kroga´n Grimgul, Da Beast Hunter
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Do 12. Okt 2017, 12:09, insgesamt 23-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Horden des Waaagh! of Z

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:25

Vorhanden:

geplant
Vorhanden
Grundiert
Bemalt

Umbau


Orks der Gäät Wakkerz
[Anzeigen] Spoiler
Hauptquartier

Warboss in Megarüstung (Morgor-Bähddakka)

Weirdboy (Wurr´zag)

Big Mek mit Spezialkraftfeld
Big Mek mit Snotzogga


Standart

26 Boyz mit Wumme
3 Boyz mit Bazzukka
3 Boyz mit Fette Wumme
1 Boss-Nob mit Kombiwumme Bazzukka


26 Boyz mit Wumme
3 Boyz mit Bazzukka
3 Boyz mit Fette Wumme
1 Boss-Nob mit Kombiwumme Bazzukka


26 Boyz mit Wumme
3 Boyz mit Bazzukka
3 Boyz mit Fette Wumme
1 Boss-Nob mit Kombiwumme Bazzukka


11 Boyz mit Knarre und Spalta
1 Boss-Nob mit Energiekrallä
1 Trukk


10 Gretchins


Elite

Painboy

Prof Dok Toxxin Gritt (wird als Mad Dok Grotsnik gespielt)


Mek mit Aufgemotztä Mega-Knarre und Killasägä
Mek mit Aufgemotztä Mega-Blasta und Killasägä


1 Runtherd

9 Tankbustas
2 Tankbustas mit Panzakloppa
3 Tankbusta mit Paar Raketänpistol´n
1 Boss-Nob mit Energiekrallä
6 Bomb Squigs
1 Trukk


8 Nobz mit Aufgemotztä Wumme und Fetten Spalta(Kriegsrat Bähdnobz)

1 Nob mit Waaaghbanna

5 Meganobz verschiedene Ausrüstung

4 Kommandos
1 Kommando mit Brenna
1 Kommando mit Fette Wumme
1 Boss-Nob mit Energiekrallä



Flieger

1 Dakkajet

1 Blitza-Bommer

1 Wazbom Blastajet


Sturm

5 Deffkoptas

5 Warbuggies

1 Skorcha


Unterstützung

6 Big Gunz, Kanonä, Schleuda und/oder Zzapwumme
12 Grot Gunner


5 Mek Gunz, Aufgemotztä Mega-Kanonä, Blas´nschleuda, Quetschakanona und/oder Traktor-Kanonä
25 Grot Gunner


1 Battlewagon mit Supa-Kannon

3 Killa Kans

9 Lootas
1 Mek


15 Lootas


1 Stompa



Orks der Pyromaniakz
[Anzeigen] Spoiler
Hauptquartier

Warboss (Bähd Azz Bulcher)

Weirdboy


Standard


Elite

11 Burnaboyz
1 Mek
1 Trukk


12 Burnaboyz
1 Trukk


5 Nobz mit Kombiwumme-Gitbrenna


Flieger

1 Burna-Bommer


Sturm

3 Skorcha


Unterstützung


Orks der Poizen Steelerz
[Anzeigen] Spoiler
Hauptquartier

Warboss ( Bentuf Gofrukk )

Big Mek in Megarüstung

Standard

19 Boyz mit Knarren und Splata
2 Boyz mit schweren Waffen
1 Boss-Nob


Elite

5 Meganobz mit verschiedener Ausrüstung

Sturm

1 Grot Tanks


Unterstützung

1 Deff Dread

2 Kill Kans

1 Meka-Dread

1 Lifta Wagon

1 Big Trakk

2 Big Trukks

Kriegskoloss

1 Kill Tank


Orks der Rääd Skinz
[Anzeigen] Spoiler
Hauptquartier

Kroga´n Grimgul, Da Beast Hunter ( wird als Kaptin Badrukk gespielt)

Standart


Elite


Sturm


Unterstützung

9 Flesh Gitz
1 Käpt´n
1 Trukk
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Do 19. Okt 2017, 18:58, insgesamt 18-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Da Waaagh! of Z

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:26

Hier entsteht die Geschichte meines eigenen Waaagh!
unter dem Kommando von Morgor Bähddakka, kämpfen 5 Stämme der Iron Strikes (siehe Stämme des Waaagh! of Z). Dazu kommen ab und an auch Stämme anderer Klane die an der Seite von Morgor in den Krieg ziehen.

Aufbau der Geschichte.

Entstehung (wie alles begann)
Legenden um den Waaagh! of Z
Ereignisse während des Waaagh! of Z (hierbei sollen teile meiner Matches mit einfließen), daher wird es wohl eine endlose Geschichte ;)
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Di 21. Feb 2017, 21:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Spielberichte/Armeelisten

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:27

Platzhalter
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Mo 9. Jan 2017, 21:50, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Aufbau des Spielfeldes

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:28

Hier möchte ich meinen Fortschritt im Bezug zu meinem Spielfeld zum besten geben.
In erster Linie, ist mir allerdings der Aufbau meiner Armee wichtiger. Also verzeiht mir wenn in diesem Thread lange nichts zu finden ist.
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am So 13. Mär 2016, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Sagen und Legenden

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:28

Gäät Wakkerz

[Anzeigen] Spoiler
Der Wahrscheinlich berühmteste Ork in den Reihen der Iron Strikes ist der Warboss Morgor-Bähddakka der auch „ Tauruz Schääd´l“ genannt wird.
Seine Geschichte beginnt mit seiner Geburt auf einem Unbekannten Planeten am Rande des Segmentum Ultima.
Der Ork war schon von Geburt an Groß gewachsen, durch die ungewöhnliche hohe Konzentration an Haüyn an seiner Geburtsstätte. In Geschichten heißt es das er aus reinem Haüyn geschlüpft sei. Es dauerte nicht lang bis er zu den besten Orks in seinem Stamm heran reifte. Diese Stärke erlangte er durch viele Kämpfe in der Arena und besonders in der Schlacht um Ryza. Dort Kämpfte sein Stamm in einer erbitterten Schlacht gegen das Imperium, nach Wochen der Kämpfe waren sie erfolgreich und hatten teile des Planeten eingenommen . Erst wochen später als der Waaggh! Grax vom Imperium zurück geträngt wurde verliesen die Stammes Brüder der Iron Strikes mit ihrem damaligen Warboss Zagrok den Waaagh! Und machten sich in einem Supsektor allein auf die Jagt. In diesem Krieg war Morgor er ein Teil der Leibgarde seine damaligen Warbosses. Bähddakka rettete seinem Boss das Leben, als ihr Space Hulk von einem Tyraniden Schwarm überfallen wurde. daraufhin bezeichnete er sich als der Stärkere von beiden und wie es bei Orks so ist galt auch hier das Recht des Stärkeren und da der Warboss seinen Posten nicht einfach aufgab, wurde dieser Konflikt in einem Arena Kampf geklärt. Als es nach der ersten Runde, wo es darum ging eine Horde Squigs zu töten, keinen Sieger gab musste der Kampf um die Vorherrschaft in der nächsten Disziplin dem Jagen Gefangener entschieden werden. Doch auch hier konnte nach Tagen keiner der beiden einen Sieg erringen.
Ihr Wille war so stark das ein Ergebnis nur erzielt werden konnte wenn einer der beiden den anderen Töten würde. Doch bei den
Iron Strikes gab’s dafür nur eine Möglichkeit und die War nicht der zwei Kampf mit einem Spalta sondern eine Schlacht mit einer Wumme. Die Regel war einfach jeder nimmt die Wumme die ihm gehört und so viel Schuss wie er tragen kann. Das Ziel war so einfach wie die Regel, bring den unversehrten Kopf deines Gegners, in dem du ihn von seinem Körper mit so viel Munition und Kugeln trennst wie es nötig ist.
Die Arena des Spektakels, das der ganze Stamm mit brüllenden Gegröle verfolgte, war gespickt mit fallen. Ein Karges Steinfeld mit Barrikaden hier und dort die Deckung boten. Pflanzen die eher im Weg standen wie das sie einen nützlichen Sinn ergaben. Felsen die aus dem Boden hoch in die Arena ragten um Ausschau zu halten.
Der Warboss war dem Ork mit seiner Wumme überlegen, diese war zweiläufig und hatte deutlich mehr Magazin wie seine. Doch als die Schießerei begann sah alles wieder einmal nach einem ebenwürdigen Kampf aus. Den ersten Treffer landete sogar Morgor, doch es war nur ein Treffer in der Schulter der die Grüne Haut des Warbosses zum Platzen brachte. Dieser schüttelte allerdings die schmerzen einfach ab und begann wieder den Ork in einem Kugelhagel zu begraben. Kugel um Kugel Magazin um Magazin flog durch die Arena, einige Querschläger trafen die Orks der gespannt der Schießerei zu schauten. Mittlerweile war es Nacht geworden und die zuschauenden Orks waren immer noch lautstark bei der Sache dabei und warfen hier und da mehr Munition in die Arena. Morgor-Bähddakka war blutüberströmt sein Linker arm wurde ab dem Ellenbogen von einem Volltreffer komplett zerfetzt. Ein harter Treffer ins rechte Bein, den er durch einen Sturm Angriff der Warbosses, einstecken musste hinderte ihn daran schneller vorwärts zu kommen. Der Warboss hatte bisher lediglich den Schuss in der Schulter und einen nicht verheerenden Schuss in die Bauch Gegend hinnehmen müssen. Doch seine Munition war alle und die einzige die gerade in der Arena lag war genau im Schussfeld von Morgor. Mit schnellen Schritten und Gebrüll rannte der Warboss über einen Fels und hechtete Richtung Kante um Die Munition zu greifen. Bähddakka war gewitzt genug diese Situation ab zu warten und hüllte den Warboss in eine Slave aus Kugeln die der Warboss hart in die rechte Seite traf. Mit einem Gebrüll und blutender Seite erreichte der Warboss das Magazin, zu seinem Pech passte es nicht in seine Wumme. Wütend rollte sich der Ork vom Fels um in Deckung zu gehen während seine Wunde den Fels Blutrot färbte. Der Warboss versuchte vergeblich das Magazin in seine Wumme zu stecken erst mit einem Knacken und roher Gewalt verschwand das Magazin in Schaft. Als er sich aufrichten wollte, blickte Bähddakka über die Kante, seine Silhouette verbarg das Mondlicht das durch die Höhlendecke schien. Geistes gegenwärtig drückte der Warboss ab und eine Schuss löste sich und traf den Ork an der Stirn, dieser taumelte in einer Blutwolke zurück und stürzte vom Fels. Dort prallte er mit einem Schmerzensschrei auf den kargen Boden, seine Wumme immer noch fest in der Hand. Der Warboss richtete sich Siegessicher auf, kletterte auf den Fels und sprang von diesem auf der anderen Seite wieder herunter und landete über dem am Boden liegenden Morgor, der Warboss richtete seine Waffe auf den Hals des Orks und drückte ab… Doch es löste sich kein Schuss, das Magazin das mit Gewalt in den Schaft gesteckt wurde lies keine Kugel aus dem Lauf schissen. Sie knackte nur bei jedem Versuch eines weiteren tödlichen Schusses. Diese Situation nutze Morgor und richtete seine Waffe auf der Körper des Warbosses, der zu vor wütend an seiner Waffe herumklopfte. Der Ork drückte ab und entlud seine Wumme in dem Körper des Warbosses dieser taumelte zurück und Fiel zu Boden als sein zerschossener Körper sein Gewicht nicht halten konnte.
Der Ork Boy richtete sich schmerzend auf und stellte sich über seinen Boss und drückte seine Wumme an den Hals des Bosses diese verbrannte das ausströmende Blut und der Geruch von verbranntem Fleisch, Blut und auch Sieg stieg Bähddakka in die Nase. Mit der Gewissheit des Sieges drückte er ein letztes Mal ab und trennte den Kopf des Warbosses von seinem Sterben den Körper. Gezeichnet von Kampf und mit blutendem Körper regte Morgor-Bähddakka den Kopf seines ehemaligen Bosses gen Himmel und die Orkmeute bejubelte diesen mit Gebrüll und den Schüssen aus ihrer Wummen und Knarren.
Den Kopf Trägt er als Beweis seiner Macht und Stärke immer bei sich. Die Wunden des Ork heilten von allein bis auf das Loch in der Stirn dieses wurde von einem Dok verarztet, allerdings war die Verletzung so schwer das der Dok den Kopf des Orks nur durch einen vollständig zugettackert Helm mit riesigen Hörnern, die die Seite des Helms schmücken, zusammen halten konnte. Seit diesem Tag wird er auch Da Tauruz Schääd´l genannt.
Geburt des Tauruz Schääd´l

[Anzeigen] Spoiler
Mit der Zeit machte sich Morgor einen Namen unter den Orks. In zahlreichen Schlachten führte er seinen Stamm zum Sieg.
Doch wie jeder Kriegsherr weiß, gibt es diesen einen Tag an dem alles anders wird wie es sein sollte.
Und dieser Tag war gekommen, im Leben des erfolgreichen Ork. Der nicht nur Widersacher von außen sondern auch von innen bezwungen hatte. Auf der kleinen Heimat Welt des Stammes wütete das Chaos, des Tzeentech. Eine Armee die aus dem nichts kam. Die kein Landungsschiff oder ähnliches brauchten um auf den Planeten Fuß zu fassen. Ein Tor zur Hölle öffnete sich und eine Meute Dämonen, gefolgt von Kriegern in schwerer Rüstung brachen durch den Warp und waren direkt in Angriffsweite des Stammes. Die Orks wurden überrannt, einige leisteten wiederstand, andere wurden einfach ab gemetzelt und in eine Form aus Blut und grüner Haut geschlagen. Der Warboss war an vorderster Front und Kämpfte wie ein Boss zu kämpfen hatte. Er streckte links und rechts von sich einen Dämon nach dem anderen nieder. Doch Plötzlich löste sich aus der Meute Dämonen eine Gestalt mit einem Gewand, langen Hörnern und einem Stab. Die Gestalt hüllte den Warboss in eine Psionische Explosion und zerquetschte ihn fast. Doch in seiner Schweren Rüstung war er kein Gegner der sich so leicht geschlagen geben wollte. Mit Gebrüll und erhobener Energie Klaue rannte er durch jeden Dämon oder Ork der ihm im Weg stand, bis er den Hexer vor sich stehen hatte. Er war kleiner als der Ork aber sicher nicht schwächer. Doch der Ork reagierte ungewöhnlich schnell und schloss seiner Energie Kralle um den Rumpf des Hexers. Als er seine Wumme hob um dem Hexer den Kopf von dem Schultern zu schießen, ertönte einen Markerschütternder Knall, der den Ork und den Hexer in ein Psionisches Feld hüllten. Die Welt um sie herum begann sich zu verdrehen. Die Chaoskrieger und ihre Dämonen , sowie die Orks wurden zu langen Silhouetten gezogen. Es wurde weiß um die beiden, dann urplötzlich schwarz und der Ork verlor sein Bewusstsein.
Als der Warboss zu sich kam und sich langsam aufrichtete, sah er sich um und enddeckte zu seinem Erstaunen unter den Tausenden Toten Orks außer ein paar wenigen überlebenden keine Dämonen oder andere Leichnamen. So schnell wie sie kamen waren sie auch wieder verschwunden und haben wohl ihre Toten mitgenommen. Auch der Hexer war nicht zu sehn. Der Warboss richtete sich zu seiner vollen Größe auf und hatte nicht einen Kratzer von der Schlacht.
Er fühlte sich stärker und mächtiger wie je zu vor. Wo vorher noch Blut aus den wunden lief war nun nicht einmal ein Tropfen zu sehen. Die zerbeulte Rüstung funkelte wie neu in der tief stehenden Sonne. Seine Kraft konnte er kaum bändigen immer wieder blitzte es um den Warboss herum und so oft die Blitze kamen, so oft zwangen ihn diese auch wieder in die Knie. Die überlebende des Stammes standen staunend und tobend um ihn herum. Doch sie wagten keinen Schritt zu nah an ihn heran.
Ein alter Weirdboy, der die Schlacht ebenfalls überlebte, traute sich bis vor zu dem Boss. Er stellte sich neben ihn und sprach zur tobenden Meute „ Da seht ihn euch an. euer Anführer. euer Boss. Er hat überlebt ohne einen Kratzer davon zu tragen. Er ist stärker und mächtiger denn je zu vor, er hat das Tor zu Gork und Mork geöffnet und ist von ihnen gesegnet worden. Nun ist er zurück und wird euch anführen. In jede Schlacht auf jedem Planeten. Er wird uns die Gegner bringen die unsere Wummen verdienen.“
Erstaunt und ungläubig schauten die Boys auf den Warboss. Der immer noch ab und an Blitze von sich gab.
Der Weirdboy drehte sich zu dem Boss um und Sprach zu ihm leise und ehrwürdig „ Ich weiß nicht viel aber das was ich weiß ist gut, ich höre die Geister und Stimmen des Warp du bist gesegnet worden von ihnen. Sie sagen sie leben in dir und um dich herum. Du kannst das Tor öffnen und wir können hindurch um dir in die Schlacht zu Folgen“. Der Orkboss stieß den Weirdboy in einer abwerteten Geste von sich weg. „Du hast nicht mehr alle Squigs im Käfig“ raufte der Boss den Psioniker an. Dieser erwiderte mit einem Lächeln „ habe ich dich je enttäuscht, je etwas falsches gesagt. Haben die Geister des Warps uns nicht immer zu Diensten gestanden, uns den richtigen Weg gezeigt ?“. Der Orkboss war kurz verdutzt antwortete dann aber harsch und kurz „hast du nicht“. Die Orks seines Stammes brauchten einige Augenblicke um die Situation zu verstehen. Denn es waren Orks nicht schlau aber auch nicht dumm und eines der Gesetze von Orks lautet nun mal, der stärkste ist der Anführer und dem werde ich folgen, ob er nun gesegnet sei oder nicht. Aber die Tatsache das der Warboss die Schlacht ohne einen Kratzer überlebt hatte, lies für die Überlebenden nur eine Schlussfolgerung zu. Der Weirdboy hatte recht. Die Meute Orks brach in Gebrüll aus. Ihre Wummen zuckten und gaben die letzten Schüsse gen Himmel ab, um ihren Warboss zu feiern. Nach einiger Zeit wurde dem Warboss sein neu gewonnenes können klar und Tag für Tag beherrschte er es besser. Der alte Weirdboy war dabei eine große Hilfe auch wenn der Orkboss das nie zugeben würde. Die Chaosmeute kam durch ein Portal des Warps, nun hatte auch er die Gabe dieses Tor zu öffnen um mit seinem Stamm in neue Welten zu Treten und sich dort, mit den Kriegern zu messen. Doch wie das mit dem Warp so ist wussten sie nie wo sie landen werden, doch eins war gewiss der Gegner war da und sie konnten Kämpfen. Wie auch die Krieger des Chaos verschwanden, verschwanden die Orks zur gegebenen Zeit wieder im Warp um auf ihren Heimat Planeten zu gelangen.
Zum Erstaunen des Imperiums nutzten die Orks dieses Tor für den Taktischen Rückzug , was für Orks sehr ungewöhlich ist. Die wenigen, die es mit durch das Tor schafften wurden vom Rest der Armee getrennt, und auf dem Heimat Planeten bereits von den Wummen der Orks erwartet. Denn wenn der Warboss einmal zurück war schloss sich das Tor hinter ihm, ganz gleich wie viele seiner Kameraden noch in der Schlacht verwickelt waren. So wurde Morgor-Bähddakka „ Da Tauruz Schäädel“ schon auf dutzend Planeten gesichtet. Die Lokalisierung des Heimat Planeten war bisher ohne Erfolg. So geht er als der Warboss der das Tor zu Gork und Mork durchschritten hat und es beherrscht in die Geschichte ein. Viele andere Klans oder Stämme schließen sich für die eine oder andere Schlacht seinem Streitmacht an, um durch das Tor von Gork und Mork zu gehen und ihnen näher zu sein als keiner von ihnen je zu vor war.
Seit dieser Zeit tragen die meisten Angehörigen des Stammes ein Zeichen des Tores, das ein Kreis mit einem Loch darstellt, der äußere Rand ist gezackt. Häufig ist dieses Zeichen auf Fahrzeugen oder den Bossen zu sehn und natürlich auf dem Waaagh´banna.
Das Tor zu Gork und Mork

[Anzeigen] Spoiler
Nachdem Morgor-Bähddakka mit seinem Stamm schlachten auf vielen Planeten bestritt und ihre Feinde immer zu durch das Warptor angriffen, wurden sie schnell von einigen Orks anderer Stämme, Da Gäät Wakker´z genannt. Was wohl sowas wie Gate Walkers, Tor Wanderer heißen soll.
Dieser Name hat sich mittlerweile soweit herum gesprochen und verbreitet, dass sich die Orks von Morgor und er selbst sich bereits so nennen.
Mit seinem Stamm fiel er schon in die ein oder andere Imperiale Welt ein und hinterließ nur Chaos und Tot. Es gibt kaum eine Ecke in der Galaxy an der man sich nicht von Bähddakka erzählt. Man sagt er und seine
Gäät Wakker´z würden irgendwann einmal durch Zufall auf dem geheiligten Terra landen und dann wäre die Menschheit verloren. Was die meisten natürlich nicht wissen ist das, umso weiter Morgor und seine Jungz durch den Warp reisen, umso mehr würden von ihnen Sterben. Auch wenn ihr Heimatplanet noch nicht lokalisiert ist, ist man sich sicher dass er am Rande des Segmentum Ultima liegt und eine Reise von dort zum Heiligen Terra würde Millionen Orks das Leben kosten.
Der Name wird zur Legende
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Do 12. Okt 2017, 06:23, insgesamt 7-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Galerie

Beitragvon Morgor-Bähddakka » Mi 9. Mär 2016, 20:29

In diesen Thread, möchte ich euch meine Modelle und mein Gelände in einer Fotogalerie vorstellen.

[Anzeigen] Spoiler
[Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]
Hauptquartier

[Anzeigen] Spoiler
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]
Standart

[Anzeigen] Spoiler
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]

[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]

[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
Elite

[Anzeigen] Spoiler
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
[Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder] [Nur für Registrierte Mitglieder]
Sturm

[Anzeigen] Spoiler
[Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder][Nur für Registrierte Mitglieder]
Unterstützung

[Anzeigen] Spoiler
[Nur für Registrierte Mitglieder]
Allgemein
Zuletzt geändert von Morgor-Bähddakka am Di 13. Jun 2017, 19:09, insgesamt 12-mal geändert.
Benutzeravatar
Morgor-Bähddakka
Topic 10Post 100Post 50

Level: 10
HP: 2 / 230
2 / 230
MP: 110 / 110
110 / 110
EXP: 129 / 142
129 / 142

Beiträge: 129
Planetpoints: 140
Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:34
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 8 mal in 6 Posts
Völker: Orks
Eigene Punkte: 0

Nächste

Zurück zu Armeeprojekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 2 Gäste

Aktuelle Themen

  • Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag