Planet40k Newsletter Planet40k Newsfeed Planet40k auf twitter Planet40k auf Google+ Planet40k auf facebook

Planet40k

Wer ist online?

Insgesamt sind 35 Besucher online: 4 registrierte, 0 unsichtbare und 31 Gäste

Der Besucherrekord liegt bei 241 Besuchern, die am Fr 15. Nov 2019, 16:17 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Ahrefs [Bot], Bing [Bot], Google [Bot], Gottula


Legende :: Galeristen, Großmeister, Historiker, Moderatoren, Redakteure, Schriftsteller, Tutoren

Geburtstage

Glückwünsche an: Boss_Bonnek (34)
warhammer
warhammer
warhammer

eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Unschuld beweist gar nichts.

Moderator: Cap_Ardias


Bewertung:
  • Nicht bewertet
  

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Fin-X87 » Do 20. Mär 2014, 10:37

Es gab mal nen Codex, der war auch deutlich flexibler. Er konnte allein gespielt werden, konnte aber auch Verbündete requirieren - und genau da wollen wir auch wieder hin. Das aktuelle Teil ist einfach humbug. Auch wenn es, wie von Mondschatten erklärt, dem Zwecke dient, dem es laut GW dienen soll, ist das nicht der Zweck, für den wir es haben wollen.

@ Ultramarine.
Interessant, dass du diese Meinung vertrittst. Ich hingegen finde Coves Post immernoch nicht in Ordnung und ärgere mich weiterhin sehr darüber.
Ich verlier auch langsam die Laune, sowohl an dem Projekt, als auch an dem Forum hier, wenn jeder meint, er darf sich hier wie ein A-Loch aufführen. Sogar die Mods, haben jetzt nen Freifahrtschein, ausfallend und beleidigend zu werden.

Die letzten Wochen im Forum haben gezeigt, dass es Threads gibt, die einfach von irgendwelchen daherlabernden Usern ohne Sorgfalt zerstört werden. Der Codexleichen-Aufbereitungs-Thread von Medju war einer davon. Statt, wie von ihm gewünscht, konstruktive Vorschläge gemäß des Aufbaus zu posten, haben einige den Thread gleich zugespamt mit Inhalten, die formell noch nicht gewünscht waren.

Ich kapiere nicht, was daran so schlimm sein soll, ein PROJEKT zu starten und dabei von vornherein klarzustellen, welche Form von Beiträgen erwünscht ist. Meinungsfreiheit ist eine Sache - ihr dürft gern jederzeit nen Thread aufmachen, in dem drin steht, wie toll der Inqui-Dex ist und wie sinnlos es wäre, einen neuen zu schreiben.
Aber UNS ein Projekt kaputtzumachen, obwohl ich explizit darum gebeten hatte, dies zu unterlassen, ist schlichtweg bescheuert und engstirnig!

Ich geh ja auch nicht in ein "Armeeprojekt" und erzähl den Leuten, was sie alles falsch machen und wie dämlich ihre Vorstellungen oder gar ihr Bemalschema sind, oder?
:wallbash:
Benutzeravatar
Fin-X87

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts



Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon NightHaunter » Do 20. Mär 2014, 10:43

Ich finde hier heizen sich beide seiten unnötig gegenseitig auf. Der Anfangspost ist sehr offensiv geschrieben und dann dazu zu schreiben das sich jemand mit anderer Meinung zurückhalten soll wirkt schnell provozierend auf Personen mit anderer Meinung.

Ich kann beide Seiten verstehen, sowohl das einige vom Codex Inquisition enttäuscht sind als auch die anderen die ihn ok finden bzw gut umgesetzt (jeder hat einen anderen Blickwinkel aufs Hobby, ich hatte letztens erst mit Sam eine Diskussion wegen dem CSM Codex wo keiner nachgeben wollte :P).

Wenn alle etwas vom Gas runtersteigen kann das hier immer noch was werden. Covenants Post war einfach eine direkte Antwort auf den Anfangspost, weniger auf den Inhalt als mehr auf die Art wie er geschrieben war (meiner Ansicht nach).
Neuer Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

[Nur für Registrierte Mitglieder]

[Nur für Registrierte Mitglieder]
Benutzeravatar
NightHaunter
40.000Post 800Beitrags-Kommentator 3.0

Level: 26
HP: 49 / 1637
49 / 1637
MP: 781 / 781
781 / 781
EXP: 885 / 917
885 / 917

Beiträge: 885
Bilder: 0
Planetpoints: 645
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 19:55
"Gefällt mir" gegeben: 321
"Gefällt mir" bekommen: 164 mal in 117 Posts
Völker: Renegaten-Imps, Night Lords, Necrons
Eigene Punkte: 5000

Folgenden Benutzern gefällt dieser Beitrag von NightHaunter:
Anonymous, Prinz Valium
Gefällt mir nicht mehr

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Prinz Valium » Do 20. Mär 2014, 12:03

Also Fin der Post von ihm war nun wirklich Ok wim bezug auf deinen Anfangspost...
Ich weiss auch nicht wo dein problem liegt, ich bin neu hier im Forum und habe auch schon nette bekanntschafften gemacht und bin eigentlich echt zufrieden wie gesittet hier alles abläuft.
Das Leute anderer Meinung sind ist doch okay du bittest schließlich um Vorschläge und Kritik und hier wird auch nur konstruktiv disskutiert bzw. Meinungen vertreten.
Nur als neutraler Leser liest es sich für mich so als würdest du gar keine anderen Meinungen wollen bzw. aktzeptieren...

Zieh dein Ding durch ich finde so eine Eigeninitiative immer toll, nur wenn du mit Kritik nicht klar kommst bitte nicht darum! Das ist kein Grund wie ein HB Männchen auszuflippen oder anderen Leuten Wörter in den Mund zu legen...


Grüße
Valium
Benutzeravatar
Prinz Valium
Grünschnabel
Post 10Mach mit ..Leg los ..

Level: 2
HP: 0 / 30
0 / 30
MP: 14 / 14
14 / 14
EXP: 10 / 18
10 / 18

Beiträge: 10
Planetpoints: 30
Registriert: Di 11. Feb 2014, 11:08
"Gefällt mir" gegeben: 1
"Gefällt mir" bekommen: 1 mal in 1 Post
Völker: Space Marines Tau
Eigene Punkte: 0

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Dorn » Do 20. Mär 2014, 12:06

Nun, um dem Thema und nicht dem Streit um das Thema zu dienen poste ich einfach mal ein paar Ideen:

Ich denke es wäre cool, wenn die Wahl des Inquisitors nicht nur seine Waffenoptionen sondern auch die Gefolgsleute und Sonderregeln beeinflussen würde.

z.B.: Ein radikaler Ordo Xenos Inquisitor kann Jokaeros für sein Gefolge rekrutieren. Oder ein radikaler Malleus Inquisitor Besessene, während ein puritaner eventuell auf Grey Knights zurück greifen kann.

Für Malleus Inquisitoren erhält sein Kontingent die Sonderregel Erzfeind(Dämonen/Chaos), während das Kontingent eines Xenos Inquisitors die Sonderregel Erzfeind(Xenos) bekommt und ein Häreticus Inqusitior gegen seiner Meinung nach "ketzerische" Space Marine Orden oder imperiale Gardisten Erzfeind für sein Kontingent bekommt.

edit: Hier noch ein möglicher Armeeorganisationsplan:

HQ:
Inquisitor (Zum Auswählen: Malleus/Hereticus/Xenos und Radikal/Puritanisch/Neutral)
Gefolge (Spezialisten Trupp z.B. Interrigator, Jokaero, Techpriester, Heiliger, Gelehrter, Psioniker,...)

Elite:
Deathwatch Trupp (max.1 Trupp für Puritanischen Xenos Inquisitor)
Xenos Söldner (max.1 Trupp für Radikalen Xenos Inquisitor)
Grey Knights (max. 1 Trupp für Puritanischen Malleus Inquisitor)
??? (max. 1 Trupp für Radikalen Malleus Inquisitor)
Sororitas Trupp (max. 1 Trupp für Puritanischen Hereticus Inquisitor)
Unsanktionierte Psioniker (max. 1 Trupp für Radikalen Hereticus Inquisitor)
Assassinen
...

Standart:
Inquisitionsgardisten
Angeheuerte Söldner (Söldner, für Inquisitoren die aufgrund ihrer speziellen Ansichten ausgestoßen wurden)
Zeloten (Aufgehetzte Masseninfanterie, die der Inquisitor nützt um Verwirrung zu stifen)
....

Sturm:
Diverse Flieger
Diverse Sturmfahrzeuge
...

Unterstützung:
Diverse Panzer
Diverse Artillerie
...
Benutzeravatar
Dorn
Topic 10Post 50Beitrags-Kommentator 1.0

Level: 6
HP: 0 / 104
0 / 104
MP: 49 / 49
49 / 49
EXP: 65 / 65
65 / 65

Beiträge: 65
Planetpoints: 265
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 00:22
"Gefällt mir" gegeben: 7
"Gefällt mir" bekommen: 16 mal in 10 Posts
Eigene Punkte: 0

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Fin-X87 » Do 20. Mär 2014, 12:25

Wunderbar, Dorn.

Vielen dank, SOLCHE posts sind es, um die ich einleitend gebeten hatte.
In genau diese Richtung sollte sich der Thread entwickeln.
Solche Sonderregeln für die einzelnen Inquisitoren, auch in Bezug auf verfügbar gemachte Einheiten, sind genau das, was mir da im Kopf rumschwirrt. :-)
Benutzeravatar
Fin-X87

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Sam2.0 » Do 20. Mär 2014, 12:45

Fin...wenn ich den Anfangspost, bzw. die ersten zwei Posts lese, wundert mich wenig, dass hier mehr gestritten wird, als diskutiert. ;) Ich würde sagen...ein wenig über das Ziel geschossen.

Mein Vorschlag, schluck diese Tatsache. Dann kann man vernünftig weiter machen. Denn ich muss auch sagen, das war nen ganz schöner Schuß in den Bug von jedem, dem Fluff heilig ist.

Was daran liegt, dass das, was ihr beide da vor habt, eben eine ganz krasse Ausnahme zu dem stellt, was die Inquisition eigentlich darstellt.

Stichwort Assassinen. Ja, Inquisitoren haben Zugriff auf diese...nach einer Anfrage beim Senat zu Terra, einer Abstimmung und einem Mehrheitsbeschluss des selben, dem Inquisitor welche zuzuteilen. Vorher...no way!

Aber du hast schon recht, es gibt Inquisitoren, die Privatarmeen unterhalten, die groß genug sind, um das von euch kritisierte 1k-Limit zu überschreiten. Es sind aber wie gesagt, eher die Ausnahmen, denn die Regel.

Die Frage ist, wie wollt ihr das als F-Codex umsetzen? Denn im Grunde sind auch Söldner (und das wären diese Truppen, da alles andere zu anderen Organisationen gehört) nichts anderes, wie Imperiale Soldaten unterschiedlicher Qualität.

Angefangen beim Frischling/Rekrut über den Profi/Soldat bis hin zum Veteran und Elitesöldner/Gardisten.
Fahrzeuge könnte der Inquisitor requiriert haben. Frage ist nur, was?

Ich kann mir letztendlich nicht helfen, ich vermute, egal was ihr machen werdet, es wird im Grunde nur eine Copy/Paste-Geschichte aus GK-Codex und IA-Codex sein.

Ob eine Ausrüstungsbeschränkung und Verfügbarkeiten von Einheiten nötig ist, wie Dorn es vorschlägt...ist auch so eine Sache. Wem wichtig ist, seinen puritanischen Inquisitor richtig umzusetzen, wird eh auf sowas wie Xenosgefolge verzichten.
Und wem es mehr um Spielstärke geht, wird die Sache verfluchen, wenn er nicht nehmen kann, was er will.

Zumal auch radikale Inquisitoren Zugriff auf alles haben, genau wie puritanische, als auch nicht jeder radikale Inquisitor gleich Xenossöldner anheuert und Dämonenwaffen benutzt.

Da du ja Kritik wolltest ;) : denk dran, dass das, was ihr da vor habt, den Fluff nur zu einem Bruchteil wiederspiegelt, bzw. evtl. sogar ziemlich...wie nenne ich das jetzt neutral...mit Füßen tritt? :ugly: Klingt jetzt hart...aber nach dem, was ich so rauslese, solltet ihr euch erst mal im Klaren sein, was die Inquisition WIRKLICH ist. ;)

Und dann entscheiden, was davon ihr darstellen wollt.

Und dann drüber nachdenken, was, warum und wie ihr es darstellen wollt.

Oder anders ausgedrückt...es fehlt hier an Struktur.
Benutzeravatar
Sam2.0

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Folgenden Benutzern gefällt dieser Beitrag von Sam2.0:
Anonymous, Anonymous, Mondschatten
Gefällt mir nicht mehr

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Dorn » Do 20. Mär 2014, 19:57

@Sam: Ich geb dir ja recht. Die ersten Posts waren etwas übertrieben und reißerisch geschrieben und mir gefällt auch die Überschrift nicht wirklich. Ich wollte einfach diesen Streit durchbrechen, dass wir uns endlich mit dem Ziel befassen können: einen vernünftigen Inquisitions Dex (der E-Book Dex gefällt mir eigentlich nicht wirklich).

Und obgleich ich mein Wissen zum Thema Inquisition für nicht gerade niedrig erachte, hast du ebenfalls damit recht das wir die Grundsatzfragen stellen müssen. Wir müssen tatsächlich fest stellen, was und wie wir es darstellen wollen.

Bei deiner Kritik an den Beschränkungen stimme ich allerdings nicht mit dir über ein. Zum Beispiel halte ich es für eine üble Fluff-Vergewaltigung wenn ein Besessener mit den GK mitkämpft. Gerade deshalb erachte ich grundsätzliche Beschränkungen für gut und wichtig. (Da sprich wohl auch ein bisschen der Fluffmensch aus mir). Die Frage bei den Beschränkungen ist dann nur, welche sind wirklich gut und welche verhindern gar etwas gutes...

Also beginnen wir mit den Grundsatzfragen: Was wollen wir darstellen? Wie wollen wir es darstellen? Lassen wir mal die Ideen fließen und verwerfen dann halt wieder was sinnlos ist.
Benutzeravatar
Dorn
Topic 10Post 50Beitrags-Kommentator 1.0

Level: 6
HP: 0 / 104
0 / 104
MP: 49 / 49
49 / 49
EXP: 65 / 65
65 / 65

Beiträge: 65
Planetpoints: 265
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 00:22
"Gefällt mir" gegeben: 7
"Gefällt mir" bekommen: 16 mal in 10 Posts
Eigene Punkte: 0

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Mondschatten » Do 20. Mär 2014, 22:42

Also jetzt nochmal auf Anfang, bevor ich an meinem eigenen sprachlichen Verständnis zweifele.

Der Startpost liest sich für mich so:

Kamuintäh hat geschrieben:Tag,

ich hab mir vor einiger Zeit mal den eCodex der Inquisition... ...vielleicht ein klein wenig verstimmt.


Jemand findet den Inqui-Codex Mist und sagt, warum. So weit, so gut, so unproblematisch. Man muss ihn ja nicht gut finden.

Nun meine Frage, bzw. mein Gedanke und warum ich dieses Thema eröffnet habe.
Wer spielt Inquisition? Wer hat Bock auf richtige Inquisition, die vollkommen eigenständig handeln "darf" und wie interessant wäre es für die Community, wenn man den Codex umschreiben würde, sodass es a) vom Fluff her passt, b) die Armee allgemein spielbar wird und c) die Armee auch gut spielbar wird.


Klare, inhaltliche Fragen an die Community. Wenn man die Frage so stellt, ist es auch eine legitime Antwortoption zu sagen: "Ich spiele Inquisition. Aber nein, ich habe keinen Bock auf einen solchen Codex, es wäre für mich uninteressant."

Der Thread hier dient meiner Meinung danach, dass man sich mal zusammen findet, seinen Unmut kund tut und im Anschluss produktiv an einem vernünftigen Fandex arbeitet...


Vermittelt den Eindruck, als ginge der Verfasser ziemlich selbstverständlich davon aus, dass bei anderen der gleiche Unmut vorherrscht, wie bei ihm selber.

Eure Meinung dazu?


"Dazu" veweist auf alles in diesem Thread gesagte, fragt also danach, ob andere auch eine schlechte Meinung von Inqui-Dex haben, einen Fan-Dex erarbeiten wollen und was man von den bis dahin genannten Vorschlägen hält. Fragt man so, muss man auch mit der Antwort nein rechnen.

Ich denke, Fin-X hat diese Missverständlichkeit bemerkt und wollte mit seinem Post anscheinend gegensteuern, allerdings sehr unglücklich. Der Startpost fragt in deser Formulierung nach der Meinung des Lesers zu den im Post aufgeführten Punkten. Anstatt die missverständliche Frage in die Richtung zu korrigieren, dass man Vorschläge für das Projekt sucht und nicht die über das Projekt diskutieren möchte, wird der Aufforderung "Eure Meinung dazu" hinzugesetzt "Aber wenn sie nicht der im Startpost geäußerten entspricht, behaltet sie für euch" und das in provokanter, wenn nicht gar beleidigender Wortwahl gegenüber jenen, die mit den vorhandenen Möglichkeiten einfach nur zufrieden sind. Ich jedenfalls empfinde es als beleidigend, als Fanboy bezeichent zu werden, nur weil ich grade mit diesem Angebot von GW zufrieden bin und daher hier die ablehnende Meinung nicht teile, und als Miesmuschel, wenn ich auf eine klar gestellt Frage ("wollt ihr so einen Codex?") eine Antwort gebe, die nicht der Meinung oder Erwartung des Fragestellers entspricht.


Eine ganz persönliche Bitte: Lasst zukünftig solchen polemischen Mist und vermeintlich rhetorische Fragen. Das ist keine gute Werbung für eure Ideen, sondern führt nur zu Provokation, wenn die Antworten auf die Fragen anders ausfallen als erwartet. Lieber klar sagen, was man vorhat, und was man von den anderen als Beiteiligung erhofft.
Bild
Bild[Nur für Registrierte Mitglieder]
Benutzeravatar
Mondschatten
Schriftsteller
Schriftsteller
Topic 25Post 700Beitrags-Kommentator 3.0

Level: 24
HP: 27 / 1353
27 / 1353
MP: 646 / 646
646 / 646
EXP: 748 / 766
748 / 766

Beiträge: 748
Bilder: 101
Planetpoints: 1140
Registriert: So 26. Aug 2012, 11:28
Wohnort: Rheinhausen
"Gefällt mir" gegeben: 135
"Gefällt mir" bekommen: 107 mal in 75 Posts
Völker: Eldar
Dämonenjäger
Dark Eldar
Kroot
Eigene Punkte: 10000

Folgenden Benutzern gefällt dieser Beitrag von Mondschatten:
SergeantTiberius

Re: eCodex: Inquisition - Verbesserungsthread

Beitragvon Fin-X87 » Fr 21. Mär 2014, 00:12

Danke Mondschatten, du hast es tatsächlich noch mal gut zusammengefasst.

Ja, ich bin über's Ziel hinausgeschossen, ich hab aber auch inzwischen auf fast 3 Seiten ausführlich erklärt, worum es mir geht. Ich entschuldige mich auch gerne für die Beleidigung, die ich nicht so verfasst hätte, wenn ich gewusst hätte, dass sie als solche wahrgenommen wird.

Ich sehe auch ein, dass es Leute gibt, die mit dem Codex in vollem Umfang zufrieden sind. Diese dürfen auch zufrieden sein, gerne. Wer bin ich, jemandem eine Meinung aufzuzwingen. Ganz im Gegenteil, ich möchte nur einfach nicht, dass hier großartig über den Sinn oder Unsinn eines solchen Codex diskutiert wird, wenn solch vorgefestigte Meinungen bereits bestehen.

In meinen Augen hat der "Codex" schlichtweg deutliche Schwächen. Wie bereits aufgezeigt wurde, ist er eher als Ergänzung für andere Codizes (Imps, SM) gedacht, um die requirierten Truppen unter Fürhung der Inquisition darzustellen. Das ist EINE Herangehensweise, die von GW mit diesem Codex abgedeckt wurde.
ICH finde jedoch, dass man die good-old Inquisition auch ohne requirierte Truppen spielen können sollte, und dass diese Möglichkeit von GW nicht gut abgedeckt wurde - eher gar nicht, ohne dabei gleich 3 Regeln zu brechen bzw. so umzuschreiben, dass das Konzept wieder spielbar ist.

1) Verbünden mit sich selbst ( geht eigentlich gar nicht, Ausnahme 2 verschiedene (!) Orden SM)
2) Elite wird punktend
3) Standard wird nicht benötigt

Da greif ich mir an den Kopf und frage mich, was am "guten alten" Armeeorganisationsplan so falsch war. Verbündete hätte man auch gut und gerne nach diesem Aufbauen können. 1 HQ, 1Elite, 2 Standards, 1 Sturm, 1 Unterstützung - das dürfen Verbündete doch stellen, soweit ich weiß.
Das Konzept wurde in der 6. Edition eingeführt, ist also hochaktuell und wird nun durch diesen Codex schon wieder über den Haufen geworfen.

Ich sehe hier ein konzeptionelles Problem, da GW einfach inkonsequent in der Umsetzung eigener Regeln ist.

Und dass dieses offensichtlich falsche Konzept mit nahezu an den Haaren herangezogenen Beispielen und Erklärungen verteidigt wird, ist für mich schlichtweg unverständlich. Genau das führt auch zu der Bezeichnung "Fanboy". (OT: Beim Imperator, ich hoffe, niemand stört sich daran, dass "boy" maskulin ist? Der Gedanke kam mir gerade.)
Ich habe den Eindruck, dass einfach alles, was von GW kommt, für einige hier im Forum GOLD ist.

Dieser eCodex Inquisition, insbesondere die technische Umsetzung, ist für mich jedoch das klassisch-alchemische Gegenteil von Gold (Sch€!$$e)

Und wenn man bereits dabei ist, das Konzept zu ändern (zu überarbeiten) , kann man wohl auch intensiver auf den Fluff eingehen, etwas mehr zwischen den 3 Ordo unterscheiden und Einheiten, die offensichtlich fehlen, wieder einfügen.

(Ps: Sams Argument, Assassinen wären viel Bürokratieaufwand und daher selten, weise ich mal zurück, weil auf jedem 3. Schlachtfeld ein SM Ordensmeister rumrennt :-p)
Benutzeravatar
Fin-X87

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Re: eCodex Inquisition - Was'n Scheiß! (Verbesserungsthread)

Beitragvon Mondschatten » Fr 21. Mär 2014, 01:24

Eiei, eigentlich wollte ich danach garnicht mehr so viel weiter schreiben. :lol:

Aber zunächst einmal: Gern geschehen. Ich hatte nur einfach den Eindruck, dass alle irgenwie im Gespür haben, dass kommunikatorisch was falsch gelaufen ist und alles garnicht so gemeint war, wie es gesagt wurde, sowohl was die Frage angeht, als auch deine versuchte Richtigstellung. Nur muss man mMn die Sache mal in der sprachlichen Metabene beim Namen nennen, damit die Missverständnisse klar werden. Ich bin froh, dass ichs richtig getroffen habe. :D


Ich kann auch schon nachvollziehen, dass ihr für das, was ihr gern hättet, mit dem Codex unzufrieden seid. Deine Erläuterung erinnert mich stark daran, was die Zootycoon-Commnity inzwischen mit dem Spiel macht. Programmiert war es als wortwörtlich kinderleichte Zoosimulation. Das war uns zu langweilig, wir wollten Tierhäuser, Tropenhallen und die ganze Infrastrukur. Das habe wir uns selbst gemacht. Nur kommt die KI damit nur sehr schlecht klar. Die Programmierung macht die Vorgaben. Man versucht damit etwas zu machen, wofür sie garnicht da ist, und das funktioniert mehr schlecht als recht.
Ich denke, das ist hier ganz ähnlich. Eigentlich ist der Codex nicht dazu gedacht, Inquisition alleine zu spielen, und deshalb ist man zu dieser Regelverbiegerei genötig, wenn man es doch tun möchte. Ich denke nicht, dass das von GW so intendiert war, ich denke vielmehr, dass die überhaupt nicht in betracht gezogen haben, die Inqusition alleine zu spielen. Aber wie gesagt, es steht den Spielern ja frei, das für sich selbst zu ändern.

Was die Aufteilung der Ordos betrifft, bin ich sogar der gleichen Meinung. Ich fand es auch recht merkwürdig, im GK-Codex Xenos- und Haereticus-Inquisitoren zu finden. Ich muss sagen, dass ging meinem Fluffgefühl etwas gegen den Strich. Gut, als Malleus-Spieler stört das nicht weiter, die sind halt da, kann man auch ignorieren. Wollte ich Haereticus oder gar Xenos spielen, sähe das aber wohl ganz anders aus.

Die Einteilung der alten Codices in Dämonenjäger und Hexenjäger fand ich eigentlich sehr sinnvoll, und im Grunde wäre der GK-Codex ein besser ausgestatteter Dämonenjäger-Codex - wenn die Fremd-Ordos nicht drin wären. Gut, die requirierten imperialen Truppen fehlen, aber das übernimmt die Aliierten-Regel.

Schade finde ich es eher, dass die anderen Ordos dadurch irgendwie zu kurz kommen. Die Sororitas-Spieler können ja ein Klagelied davon singen. (Ja ich weiß, die Sororitas gehören nicht direkt zum Ordo Haereticus. Aber die beiden gehören fluffmäßig eng zusammen.)
Und noch trauriger finde ich, dass der Ordo Xenos über die experimentelle Deathwatch immer noch nicht hinaus gekommen ist.

Was allerdings dazu führt, dass ein vollständiger Inquisitionscodex wohl auch extrem umfangreich sein müsste, denn neben eigenen Inquisitionstruppen, wenn man auf diese Möglichkeit denn zurückgreifen will, fände ich die Divisii Militarii (äh.. oder so ähnlich, mein Latinum ist was her :lol: ) aller drei Ordos eigentlich unverzichtbar - wobei die des Malleus ja schon ihren eigenen Codex hat.
Bild
Bild[Nur für Registrierte Mitglieder]
Benutzeravatar
Mondschatten
Schriftsteller
Schriftsteller
Topic 25Post 700Beitrags-Kommentator 3.0

Level: 24
HP: 27 / 1353
27 / 1353
MP: 646 / 646
646 / 646
EXP: 748 / 766
748 / 766

Beiträge: 748
Bilder: 101
Planetpoints: 1140
Registriert: So 26. Aug 2012, 11:28
Wohnort: Rheinhausen
"Gefällt mir" gegeben: 135
"Gefällt mir" bekommen: 107 mal in 75 Posts
Völker: Eldar
Dämonenjäger
Dark Eldar
Kroot
Eigene Punkte: 10000

VorherigeNächste

Zurück zu Dämonenjäger

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Themen

  • Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



cron