Planet40k Newsletter Planet40k Newsfeed Planet40k auf twitter Planet40k auf Google+ Planet40k auf facebook

Planet40k

Wer ist online?

Insgesamt sind 20 Besucher online: 5 registrierte, 0 unsichtbare und 15 Gäste

Der Besucherrekord liegt bei 220 Besuchern, die am Fr 20. Dez 2013, 14:01 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Ahrefs [Bot], Bing [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot], Yahoo [Bot]


Legende :: Galeristen, Großmeister, Historiker, Moderatoren, Redakteure, Schriftsteller, Tutoren
warhammer
warhammer
warhammer

?Neue? Citadel Pinsel

Hier ist Raum für Fragen und Antworten zum Bemalen eurer Miniaturen.

Moderator: Tribun


Bewertung:
  • Nicht bewertet
  

Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon Sam2.0 » So 3. Mai 2015, 19:14

BUNG hat geschrieben:@Sam
Die Sicherheit nehme ich daher, dass
a) GW sicher nicht die ersten sind die Pinsel aus Zobelhaar herstellen (lassen)
b) Kolinsky - Rotmarder immer noch als das beste Haar für Pinsel gilt
c) nahezu jeder bekanntere Maler was Miniaturen angeht zu Pinseln mit Rotmarderhaar greift
d) Zobelhaarpinsel weitestgehend für Aquarelmalerei benutzt werden, wo andere Ansprüche als im Bemalen mit Acrylfarben gestellt werden
e) nahezu jeder zu W&N Pinseln als die besten Rät
und f) selbst ich als nicht ganz so begabter Maler einen Unterschied von W&N zu den GW Pinseln bemerkt. ;)


mit anderen Worten, du stellst deine Vermutungen als im Grunde Tatsachen dar...merci. Das war, was ich wissen wollte. ^^


Dann sind wir uns ja einig. :lol:
Benutzeravatar
Sam2.0

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts



Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon BUNG » Mo 4. Mai 2015, 03:56

@Sam
Soll ich dir jetzt noch alles selber raussuchen?
Schau doch mal auf den Blogs oder diversen Bemalforen nach.
Da gibts genug.
Gibt sogar Künstlerseiten wo diverse Sorten Pinselhaar verglichen werden.
Da brauch sich keiner auf meine Vermutungen zu verlassen.
Benutzeravatar
BUNG

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon Sam2.0 » Mo 4. Mai 2015, 08:17

und was ändert das dran, dass dort die neuen Pinsel von GW noch gar nicht getestet wurden?

Wenn am Ende der Tests raus kommt, was du bisher nur vermutest, dann sagt auch keine Sau was gegen deinen Kommentar. Aber bis da hin ist das genau das, was ich vermutet habe ...vorgefärbtes GW-Bashing, nur um des Bashing willens. Nicht mehr.

Der Rest deines ersten Kommentars war völlig ok. Da war nichts, was man dran kritisieren müsste. Außer vielleicht der etwas hämisch eingefärbte Tonfall, der da ein wenig mitschwingt. Aber unbewiesene Behauptungen und so...wir erinnern uns. :roll:

Im Allgäu würd man sagen, des had a Gschmäckle. Ich frag mich da jedes mal, was demjenigen die Firma böses getan haben muss, dass die Leute nicht einfach sachlich bleiben können. Oder was die Leute für nen Charakter haben. Suchs dir aus. Und noch mal, damit es (vielleicht...ja klar ^^) auch in die Dickschädel reingeht. Unbewiesene Behauptung, als Tatsache dargestellt ungleich Tatsache. Ein kurzes "...ich vermute, da werden W&N trotzdem besser sein, wer die Dinger von GW testen will soll es tun, bei der anderen Firma hat man geprüfte Qualität..." ...und schon klingt das nicht mehr wie der sinnlose und unreflektierte Hatekommentar von einem weinerlichen GW-Hater, sondern wie ein vernünftiger neutraler Rat von jemandem mit Ahnung.

Macht nen Unterschied. Und entspricht dann wenigstens der Wahrheit. Ob deine Behauptung, die sich jetzt als bloße Vermutung entpuppt, der Wahrheit entspricht...erfahre ich hoffentlich, wenn jemand mit dem tatsächlichen Vermögen, es nachzuprüfen, es getestet hat und irgend wo meldet.

Jemand, der von sich sagt, er ist nicht unbedingt der beste Maler, könne aber den Unterschied zwischen W&N und zB. GW merken...sorry, ich bin ein ganz leidlicher Maler und kann es nicht...der fällt für mich übrigens nicht in die Kategorie. Da vertraue ich eher echten Könnern. Ne Bewertung im Netz kann ich selber lesen. Dafür brauche ich keine Hatekommentare im Netz.

Gruß

Sam
Benutzeravatar
Sam2.0

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon Tribun » Mo 4. Mai 2015, 09:48

Haltet euch zurück mit euren persönlichen Angriffen oder macht es per PM aus. Wir wollen doch nicht die armen Pinsel als Stellvertreter für die Eldar sehen.
[Nur für Registrierte Mitglieder]
Benutzeravatar
Tribun
Moderator
Moderator
Topic 50Beitrags-Juror 1.040.000

Level: 33
HP: 238 / 2982
238 / 2982
MP: 1424 / 1424
1424 / 1424
EXP: 1577 / 1612
1577 / 1612

Beiträge: 1577
Bilder: 40
Planetpoints: 1010
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 22:55
"Gefällt mir" gegeben: 178
"Gefällt mir" bekommen: 415 mal in 258 Posts
Völker: Black Templar
Eigene Punkte: 42

Folgenden Benutzern gefällt dieser Beitrag von Tribun:
Alex_McLee

Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon BUNG » Mo 4. Mai 2015, 16:50

@ Sam
Ich kann wenigstens meine Behauptung / Mutmaßung begründen.

1.
Hier mal von Boesner (Künstlerbedarf) kleiner Abriss zu Pinselhaaren

Kolinsky-Rotmarderhaar

Das wertvollste und teuerste Pinselhaar stammt von den Schweif haaren des Kolinsky-Rotmarders. Diese Rotmarderart besitzt ein außerordentlich kräftiges und zugleich feines, buschiges Fell mit extrem langen und feinen Spitzen. Das Haar hat eine „bauchige Form“, d.h. seine dickste Stelle liegt nicht an der Wurzel, sondern kurz darüber. Das Schweifhaar des russischen Tobolsky-Kolinsky ist feiner, das Haar des chinesischen Harbin-Kolinsky ist etwas kräftiger ausgebildet.
Pinselfertig zugerichtetes Kolinsky-Haar liegt wesentlich über dem Preis für die gleiche Menge Gold. Das Kolinsky-Haar wird daher nur für erlesene Aquarell- und Ölmalpinsel verwendet. Ein „echter Kolinsky“ ist eine Kostbarkeit, an der Sie bei entsprechender Pflege lange Ihre Freude haben.

Rotmarderhaar

Wenn wir von „Rotmarderhaar“ sprechen, meinen wir in der Regel das schöne, rotblonde Haar des Wiesels. Die zur Pinselherstellung verwendeten Wieselschweife werden vornehmlich aus China importiert. Das sog. „Rotmarderhaar“ ist in der Farbe nur geringfügig dunkler als das Kolinsky-Haar, aber wesentlich kürzer. Es ist ebenfalls feinspitzig und elastisch, jedoch qualitativ nicht vergleichbar mit dem Kolinsky-Haar. Verarbeitet werden „Rotmarderhaare“ primär zu hochwertigen Aquarell-, Ölmal-, Retuschier- und Schriftenpinseln.

Iltishaar

Zur Pinselherstellung verwendet man vor allem die Schweifhaare des russischen Iltis und des polnischen Landiltis. Das kräftigere, schwarze bis bräunliche Haar des polnischen Tieres ist preiswerter als die feineren, selteneren Schweife des gelbgrau-melierten russischen Iltis. Das Iltishaar ist relativ kurz. Es eignet sich für kleine Feinhaarpinsel im Ölmal- und Aquarellbereich.

Fehhaar

„Feh“ ist die Bezeichnung der Pelz- und Pinselindustrie für kanadische und russische Eichhörnchen. Man unterscheidet vier Arten von Fehhaaren, die alle vom Schweif der Tiere gewonnen werden: kanadisches Fehhaar; von stark variierender Farbe, das von den Haarzurichtern nachgefärbt werden muss. Blaues Fehhaar; von schwarzen Eichhörnchen aus China, der Mongolei und Sibirien; dunkelblau bis schwarz in der Farbe. Kasan-Fehhaar; meliert mit rotbraun getönten Haarspitzen; benannt nach der Stadt Kasan an der mittleren Wolga. Talutky-Fehhaar; Bezeichnung abgeleitet von einem Mongolenstamm im sibirischmongolischen Grenzgebiet; das Talutky Fehhaar kommt nur in sehr geringen Mengen auf den Markt und hat einen grundsätzlich hohen Preis.
Fehhaar ist generell sehr fein und geschmeidig, jedoch wesentlich weniger elastisch als das Rotmarderhaar. Es besitzt den kleinsten Durchmesser aller für die Pinselproduktion verwendeten Naturhaare. Fehhaar bildet das bevorzugte Besteckmaterial für Aquarellpinsel, insbesondere Verwaschpinsel, für Porzellan- und Vergolderpinsel.

Rindsohrenhaar

Rindsohrenhaar oder kurz Rindshaar stammt von den Ohrenrändern alpenländischer und südamerikanischer Rinder. Die Haare haben eine kräftige Konsistenz, lange feine Spitzen und fallen in einer Länge bis zu 120 mm an. Daher wird Rindshaar bevorzugt für Ölmalpinsel und für all jene Pinselsorten verarbeitet, die einen langen Haarbesatz haben wie Schlepper, Plakatschreiber und Schriftenpinsel. Wir kennen schwarze, braune, hellbraune und weiße Rindshaare. Die weißen Feinhaare werden gern rotmarderähnlich gefärbt und kommen dann entweder als „Rotmarder-Imita tion“ (reine Rindshaare, gefärbt) oder als Beimischung (vermischt mit echtem Rotmarderhaar) auf den Markt. Diese Beimischungen dürfen nicht das Etikett „echt Rotmarder“ tragen, sondern lediglich als „Rotmarder“ bezeichnet werden. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Pinsel stets auf die feinen Unterschiede in der Namensgebung der Produkte, sie können für große Qualitäts- und Preisunterschiede stehen.

Dachshaar

Für die Gewinnung von Pinselhaaren wird das gesamte Fell des türkischen und chinesischen Dachses verarbeitet. Das bis zu 12 cm lange Kammhaar vom Rücken ist ein begehrtes Material für hochwertige Rasierpinsel und für Dachsvertreiber. Das kürzere Haar der Seitenpartien wird für Glas- und Porzellanmalpinsel aufbereitet.

Ziegenhaar

Die schwarzen, grauen oder weißen Ziegenfellhaare werden zumeist aus Japan oder China importiert. Das Ziegenhaar ist das qualitativ minderwertigste unter allen Feinhaaren. Man verwendet es für billige Schulmalpinsel, Kosmetikpinsel und im Industriepinselbereich.

Ponyhaar

Ponyhaar für die Pinselherstellung stammt primär vom Fell verschiedener asiatischer und südamerikanischer Kleinpferde. Es wird oft fälschlicherweise als „Kamelhaar“ bezeichnet.

Naturborste

Die für die Pinselherstellung verwendeten Schweineborsten werden größtenteils aus China importiert. Chinesische Borsten sind preisgünstig und hochwertig. Ihre gute Qualität resultiert insbesondere aus den Aufzuchtverhältnissen: Bei der in China üblichen Freilandaufzucht können die Tiere ein wesentlich dichteres und kräftigeres Borstenkleid ausbilden als z. B. die in der Schnellmastzucht aufgezogenen europäischen Schweine. Die schwarzen, grauen oder weißen Chinaborsten werden in unterschiedlichen Qualitäten angeboten. Insbesondere die weiße, sehr kräftige Chungking-Borste eignet sich für hochwertige Borstölmalpinsel.


[Nur für Registrierte Mitglieder]

2.
Zobelhaarpinsel findet man auch im Modellbau von Italeri (auch eine Namenhafte Modellbaufirma allerdings mehr Militärmodellbau)

Hier zB. Größe 1 für 2,25 €
[Nur für Registrierte Mitglieder]

oder hier Größe 0 für 1,5
[Nur für Registrierte Mitglieder]

Einer von beiden sollte ungefähr von der Größer her dem GW Pinsel entsprechen.

Nur komischerweise habe ich noch nirgendwo eine Empfehlung für diese Pinsel gefunden.

3.

Hier mal diverse Künstler von denen ich weiß, dass sie oben genannte Kolinsky - Rotmarder Pinsel benutzen / empfehlen.

Angel Giraldez
[Nur für Registrierte Mitglieder]

Quelle: Angel Giraldez Model Masterclass Vol. 1
[Nur für Registrierte Mitglieder]

Javier González (Arsies)
[Nur für Registrierte Mitglieder]

Quelle: FaQ.
Q: I want to buy a brand new brushes pack . Wich ones do you reccomend me?

A: I reccomend you the Windsor & Newton, serie 7 (not miniature's serie 7, those ones have the hair so small and can't handle so much paint), with numbers 1 & 2 should be enought, number 0 &1 have more or less the same point, so it's no need to pay 10 extra € for number 0, but if you want a precision brush for some punctual things a number 0 from miniature's series could be an option.

[Nur für Registrierte Mitglieder]

Roman Lappat / Jarhead
[Nur für Registrierte Mitglieder]

Quelle: Einsteigerworkshop (habe auch selbst einen mitgemacht, Trier 2014)

- Pinsel: empfehlenswert sind die Größen 0, 2, 4 der Firma Da Vinci (Echt Ussuri Rotmarder) für etwas wildere Arbeiten, sowie ein paar alte Pinsel für Bürstarbeiten. Ein etwas größerer Pinsel, Größen 2~4 sollte auch mit dabei sein (muss kein namhafter Hersteller sein). Für den Einsteiger tut es auch jeder andere Pinsel, das Set war eine Empfehlung. Danke an Redwing fürs Raussuchen, hier der Link!

Ich bitte euch einen 1er Windsor & Newton Series 7 (lang/rund ---> nicht Miniatur) zu besorgen, da die Vergangenheit gezeigt hat das dieser Pinsel der Allrounder für die Workshopthemen ist und euch das Leben erleichtert.

[Nur für Registrierte Mitglieder]

Noch mehr?

Zum Thema Unterschied GW Pinsel und W&N.
Selbst als leidlicher Maler merkt man welche Pinsel auf Dauer ihre Spitze behalten und nicht gleich bei etwas Missbrauch drauf gehen oder bei welchen der Lack am Griff abplatzt nach geraumer Zeit.
Benutzeravatar
BUNG

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon Sam2.0 » Mo 4. Mai 2015, 20:08

Bis auf das hier:

Zum Thema Unterschied GW Pinsel und W&N.
Selbst als leidlicher Maler merkt man welche Pinsel auf Dauer ihre Spitze behalten und nicht gleich bei etwas Missbrauch drauf gehen oder bei welchen der Lack am Griff abplatzt nach geraumer Zeit.


hättest du dir deine komplette "Begründung" sparen können. Weil sie immer noch am Ziel vorbei schießt. Was du da aufgezählt hast ist zumindest mir nicht neu.

Diese Infos ändern aber immer noch nix daran, dass es UNMÖGLICH ist zu sagen, ob die neuen GW-Pinsel alle schlechter sein werden, als ihre "aktuellen" W&N Gegenstücke. Nicht VOR einem entsprechendem Test.

Und was deine persönlichen Qualitätskriterien angeht...was soll ich mit denen anfangen? Ich hab hier bei mir Pinsel von vier Firmen. W&N, GW, Humbrol und DaVinci. Und soll ich dir was sagen? Alle, selbst die ältesten, sind immer noch in Top Zustand. Scheiß egal, von welcher Firma. Und meine GW-Pinsel sind meine ältesten. Keine abplatzende Lackierung. Keine sich auflösende Spitze. Und die Humbrol sind übrigens nicht mal Echthaar.
Bei "etwas" Mißbrauch geht jeder Pinsel schnell drauf. Da nehmen sich ne hand voll Tage nichts. Und ich wusste ursprünglich mal wenig genug über Pinsel, um das feststellen zu können. Und was das angeht geben sich alle guten Marken (und da gehört GW als Vertrieb, sie lassen ja herstellen, eindeutig dazu) im Grunde nicht allzu viel.

Also ist es "wirklich" zu viel verlangt, Vorabgebashe sein zu lassen und erstmal abzuwarten, bis echte Profis das neue Pinselsortiment bewerten werden? Wirklich zu viel verlangt?

Ich denke nicht.

Wenn das Urteil dann wie erwartet ausfällt, hast du doch alle Zeit der Welt, GW den verbalen und bestimmt dann verdienten Todesstoß zu verpassen.

Bis so ein Testergebnis aber vorliegt, sind und bleiben deine Ausführungen unbewiesene Behauptungen. Ganz egal, wie fundiert der Hintergrund dazu ist. Und auch du kannst das ruhig mal anerkennen. Bricht dir bestimmt keinen Zacken aus der Krone. Normal bin ich ja voll bei dir, wenn du verschiedenen Leuten ans Ohr knallst, sie sollten die graue Masse zwischen den Ohren mal nutzen. Ist meist voll berechtigt.
Aber jetzt bist du mal dran...nutz dein Potential... ;)
Benutzeravatar
Sam2.0

Level: 0
HP: 0 / 0
0 / 0
MP: 0 / 0
0 / 0
EXP: 0 / 0
0 / 0

Planetpoints:
"Gefällt mir" gegeben: 627
"Gefällt mir" bekommen: 689 mal in 523 Posts

Re: ?Neue? Citadel Pinsel

Beitragvon Ultramarine » Mo 4. Mai 2015, 21:10

Good night, good fight.

Danke an die üblichen Verdächtigen.
= Codex Astartes Rule 101.x : What wins the fight is what wins the fight.
Ultimately, nothing should be excluded if that exclusion leads to defeat. =
Bild
Benutzeravatar
Ultramarine
Supermoderator
Supermoderator
Post 700Topic 50Post 600

Level: 25
HP: 44 / 1490
44 / 1490
MP: 711 / 711
711 / 711
EXP: 793 / 839
793 / 839

Beiträge: 793
Planetpoints: 980
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 23:09
Wohnort: Mainz
"Gefällt mir" gegeben: 62
"Gefällt mir" bekommen: 344 mal in 195 Posts
Völker: Marines, Imps, Nids, Orks, Chaos
Eigene Punkte: 15000

Folgenden Benutzern gefällt dieser Beitrag von Ultramarine:
TimmoeFCC

Vorherige

Zurück zu Malecke

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 2 Gäste

Aktuelle Themen

  • Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag