Planet40k Newsletter Planet40k Newsfeed Planet40k auf twitter Planet40k auf Google+ Planet40k auf facebook

Planet40k

Wer ist online?

Insgesamt sind 22 Besucher online: 4 registrierte, 0 unsichtbare und 18 Gäste

Der Besucherrekord liegt bei 220 Besuchern, die am Fr 20. Dez 2013, 14:01 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Ahrefs [Bot], Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]


Legende :: Galeristen, Großmeister, Historiker, Moderatoren, Redakteure, Schriftsteller, Tutoren
warhammer
warhammer
warhammer

4 Jahre Pause - Wie sieht's aus?

Geschichten quer durch die Warhammer 40K-Historie. Unterhaltet euch über die Materie und veröffentlicht eure Stories auf der Page.

Moderator: Moderatoren


Bewertung:
  • Nicht bewertet
  

Re: 4 Jahre Pause - Wie sieht's aus?

Beitragvon Dummgelaufen » Do 10. Mai 2018, 22:17

Nagash hat geschrieben:Btw.: Spielt das Gelände so das alles ausser offenes Gelände die -2 auf die Angriffsreichweite bringt. Macht das spielen gegen manche Armeen spannender ,so haben wir es im Club gehausregelt.


Habe ehrlich gesagt auch nicht ganz verstanden, warum das nur bei ein paar ausgewählten Geländestücken so ist. Aber wenn ich mir so die Nahkampfprofile meiner Archons und Wyches anschaue bin ich damit eigentlich ganz zufrieden :D
Sehe ich es außerdem richtig, dass man ohne LoS einen Charge ansagen kann?
Benutzeravatar
Dummgelaufen
Redakteur
Redakteur
Post 300Post 200Beitrags-Kommentator 2.0

Level: 17
HP: 6 / 630
6 / 630
MP: 301 / 301
301 / 301
EXP: 359 / 372
359 / 372

Beiträge: 359
Bilder: 0
Planetpoints: 935
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 22:36
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 26 mal in 22 Posts
Eigene Punkte: 0



Re: 4 Jahre Pause - Wie sieht's aus?

Beitragvon Nagash » Do 10. Mai 2018, 22:21

Dummgelaufen hat geschrieben:
Nagash hat geschrieben:Btw.: Spielt das Gelände so das alles ausser offenes Gelände die -2 auf die Angriffsreichweite bringt. Macht das spielen gegen manche Armeen spannender ,so haben wir es im Club gehausregelt.


Habe ehrlich gesagt auch nicht ganz verstanden, warum das nur bei ein paar ausgewählten Geländestücken so ist. Aber wenn ich mir so die Nahkampfprofile meiner Archons und Wyches anschaue bin ich damit eigentlich ganz zufrieden :D
Sehe ich es außerdem richtig, dass man ohne LoS einen Charge ansagen kann?



Archon und Wyches kommen auch mit den -2 locker in den Nahkampf ;)

Und ja das siehst du genau richtig mit dem Charge.(sofern ich nicht selber was überlesen habe^^)
Benutzeravatar
Nagash
Post 400Post 300Beitrags-Kommentator 2.0

Level: 19
HP: 7 / 798
7 / 798
MP: 381 / 381
381 / 381
EXP: 441 / 466
441 / 466

Beiträge: 441
Planetpoints: 210
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 19:42
Wohnort: Verden /Aller
"Gefällt mir" gegeben: 8
"Gefällt mir" bekommen: 36 mal in 34 Posts
Eigene Punkte: 0

Re: 4 Jahre Pause - Wie sieht's aus?

Beitragvon Bote des Unheils » Do 10. Mai 2018, 22:45

Finde das gut so wie es ist. NK Armeen sind gerade ohnehin schon schlechter als Ballerburgen und das Deckungssystem ist eher gut für Dosen / Ballerarmeen.
Orks zB profitieren so gut wie nie effektiv von Gelände, Marines hingegen stehen da auf einmal mit Armeeweit 1+ / 2+ Rüstung drin.

Sehe ich es außerdem richtig, dass man ohne LoS einen Charge ansagen kann?

Ja. Abwehrfeuer gibts dann auch nicht. ;)
Benutzeravatar
Bote des Unheils
Geschichtsforscher40.000Topic 100

Level: 34
HP: 193 / 3226
193 / 3226
MP: 1540 / 1540
1540 / 1540
EXP: 1651 / 1736
1651 / 1736

Beiträge: 1651
Bilder: 90
Planetpoints: 2340
Registriert: Mi 22. Feb 2012, 13:04
Wohnort: München
"Gefällt mir" gegeben: 102
"Gefällt mir" bekommen: 229 mal in 160 Posts
Völker: Orks, Tyraniden, Inquisition,
1000 Sons
Eigene Punkte: 7000

Folgenden Benutzern gefällt dieser Beitrag von Bote des Unheils:
Covenant

Re: 4 Jahre Pause - Wie sieht's aus?

Beitragvon medjugorje » Sa 12. Mai 2018, 03:40

obwohl es vor allem im Beschuss eine starke Vereinfachung gegeben hat, so muss man sagen, dass der Nahkampf so herausfordernd ist und so viele taktische Kniffe bietet - evtl ist es nie so schwer gewesen eine Nahkampfphase so perfekt zu meistern wie jetzt. Das fängt an beim Charge und den Heroischen Interventionen über das bestimmen, wer zuerst zuschlägt, die gegnerischen Charges per Stratagem zu unterbrechen (oder sich darauf vorzubereiten), andere Modelle auch zu binden und beim aktivieren sich so zu positionieren das man die gegnerischen Nahkämpfer als auch die restlichen Dinge (wie Beschusseinheiten zu binden) beachtet und manche Dinge zustellt.

Es gibt manche Konzepte wie Bote´s Orks, bei denen es sehr stark auf die Chargerolls seiner großen Mobbs ankommt, aber langsam werden die Spiele immer fairer.

Zu deiner Beruhigung, Dark Eldar/Drukhari gelten momentan als wahrscheinlich die stärkste Armee. Und nebenbei gehören sie mit "CHaos" und "Imperium" zu den großen Suppenarmeen. D.h. man kann seine Armee mit Harlequinen, Weltenschiff Eldar und Ynnari (neue Eldarfraktion) mischen.
Bild

NightHaunter hat geschrieben:Btw... in einem Codex voller Untoter, sind da nicht fast alle Auswahlen eigentlich Codexleiche? :ugly:
Benutzeravatar
medjugorje
Beitrags-Kommentator 3.0Topic 50Post 1000

Level: 35
HP: 278 / 3484
278 / 3484
MP: 1663 / 1663
1663 / 1663
EXP: 1866 / 1866
1866 / 1866

Beiträge: 1866
Planetpoints: 870
Registriert: So 26. Aug 2012, 03:06
Wohnort: München
"Gefällt mir" gegeben: 137
"Gefällt mir" bekommen: 123 mal in 113 Posts
Völker: BT (nun SM - bUHHHH) Eldar und Necrons
Eigene Punkte: 0

Re: 4 Jahre Pause - Wie sieht's aus?

Beitragvon Dummgelaufen » Mo 14. Mai 2018, 16:02

medjugorje hat geschrieben:obwohl es vor allem im Beschuss eine starke Vereinfachung gegeben hat, so muss man sagen, dass der Nahkampf so herausfordernd ist und so viele taktische Kniffe bietet - evtl ist es nie so schwer gewesen eine Nahkampfphase so perfekt zu meistern wie jetzt. Das fängt an beim Charge und den Heroischen Interventionen über das bestimmen, wer zuerst zuschlägt, die gegnerischen Charges per Stratagem zu unterbrechen (oder sich darauf vorzubereiten), andere Modelle auch zu binden und beim aktivieren sich so zu positionieren das man die gegnerischen Nahkämpfer als auch die restlichen Dinge (wie Beschusseinheiten zu binden) beachtet und manche Dinge zustellt.


Das klingt wirklich positiv. In den letzten Editionen hatte ich das Gefühl, dass die wenigstens Armeen überhaupt interesse an Nahkämpfen hatten. Selbst mit den DE war das einzige, was man im Nahkampf machen wollte, Impulsminen an Fahrzeuge anzubringen.

medjugorje hat geschrieben:Zu deiner Beruhigung, Dark Eldar/Drukhari gelten momentan als wahrscheinlich die stärkste Armee. Und nebenbei gehören sie mit "CHaos" und "Imperium" zu den großen Suppenarmeen. D.h. man kann seine Armee mit Harlequinen, Weltenschiff Eldar und Ynnari (neue Eldarfraktion) mischen.


Das ist natürlich schön zu hören. Ich würde einfach gerne mal wieder mit den DE eine Runde spielen, bei der ich nicht auf Grund meines Codexes und der Hauptregeln gehandicapped werde. Da ich sowieso keine Turniere oder Spiele auf hohem Niveau spielen werde reicht es mir schon, wenn ich auch mit einer nicht optimierten Liste gute Chancen und Spaß haben kann :D
Benutzeravatar
Dummgelaufen
Redakteur
Redakteur
Post 300Post 200Beitrags-Kommentator 2.0

Level: 17
HP: 6 / 630
6 / 630
MP: 301 / 301
301 / 301
EXP: 359 / 372
359 / 372

Beiträge: 359
Bilder: 0
Planetpoints: 935
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 22:36
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 26 mal in 22 Posts
Eigene Punkte: 0

Vorherige

Zurück zu Warhammer 40K - Universum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Aktuelle Themen

  • Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



cron