Planet40k Newsletter Planet40k Newsfeed Planet40k auf twitter Planet40k auf Google+ Planet40k auf facebook

Planet40k

Wer ist online?

Insgesamt sind 20 Besucher online: 2 registrierte, 0 unsichtbare und 18 Gäste

Der Besucherrekord liegt bei 426 Besuchern, die am Mi 22. Jan 2020, 03:55 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]


Legende :: Galeristen, Großmeister, Historiker, Moderatoren, Redakteure, Schriftsteller, Tutoren
warhammer
warhammer
warhammer

Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Ihre Arroganz wird nur von Ihrer Feuerkraft übertroffen.

Moderator: Cap_Ardias


Bewertung:
  • Nicht bewertet
  

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon Geometer » So 2. Mär 2014, 19:17

Das kann schon eine harte Nuss sein diese Liste. Weil er einfach vor Lauter W8 und sehr haltbaren Serpents quasi überfordert ist. Knattert er an deinen Serpents rum kommen die Phantomlords in den Nahkampf und anders herrum.

Solange ihrimmer viel rumprobiert sieht das nach einer schönen Sache aus. Spannend wirds wieder wenn du mal 2 oder weniger Serpents spielst ;)
Kein Applaus für Scheiße!
Bild
Benutzeravatar
Geometer
Post 500Post 400Post 300

Level: 21
HP: 9 / 996
9 / 996
MP: 475 / 475
475 / 475
EXP: 546 / 574
546 / 574

Beiträge: 546
Planetpoints: 245
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 02:33
Wohnort: Berlin
"Gefällt mir" gegeben: 2
"Gefällt mir" bekommen: 78 mal in 55 Posts
Völker: White Scar Space Marines, Eldar
Eigene Punkte: 0



Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon CrusNB » Mo 3. Mär 2014, 14:00

Ja, dagegen wollte ich ehrlich gesagt auch nicht spielen mit einer relativ immobilen Armee wie die Space Marines.

Andererseits packt er auch immer die richtig harten Sachen gegen Eldar ein, massenweise Flamer und Artischablonen.

Das nächste Mal werde ich mal was anderes testen und nur 2 Serpents nehmen und massig Kampfläufer oder auch mal Gardistenblobs.


Bei Gardistenblobs habe ich nur die Befürchtung, dass die keine 3 Runden überleben bei 5 Artischablonen pro Runde...
Benutzeravatar
CrusNB
Grünschnabel
Post 10Mach mit ..Leg los ..

Level: 2
HP: 0 / 30
0 / 30
MP: 14 / 14
14 / 14
EXP: 10 / 18
10 / 18

Beiträge: 10
Planetpoints: 30
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 12:01
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 0 mal in 0 Post
Völker: Eldar
Eigene Punkte: 0

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon Jochmann » Mo 3. Mär 2014, 15:05

Gardistenblob ohne Transporter gegen Whirlwinds? Keine gute Idee. Werden auf die drei gewundet und haben keinerlei Schutzwürfe - und wenn sie nicht in Deckung sind, werden sie schon auf die zwei gewundet und haben immer noch keinen Schutzwurf (evtl 6+, aber dann sind sie im nächsten Spielzug zu fast nichts zu gebrauchen und fressen die nächste Schablone). Gardistenjetbikes hingegen könnten Spaß bringen.
Niemand gewinnt immer - außer, man ist das Imperium
Benutzeravatar
Jochmann
Post 700Beitrags-Kommentator 2.0Post 600

Level: 24
HP: 27 / 1353
27 / 1353
MP: 646 / 646
646 / 646
EXP: 712 / 766
712 / 766

Beiträge: 712
Bilder: 5
Planetpoints: 460
Registriert: Di 2. Apr 2013, 17:35
Wohnort: Berlin
"Gefällt mir" gegeben: 83
"Gefällt mir" bekommen: 91 mal in 78 Posts
Völker: Tau, Wolves, Imperiale, Tyraniden, Orks
Eigene Punkte: 10000

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon CrusNB » Mi 3. Sep 2014, 11:55

So, mittlerweile machen die Eldar derb Spaß. :P

Habe jetzt etwa 20 Spiele hinter mir und habe etwa ab dem 9. Spiel begriffen, wie die Eldar funktionieren.

Danach hatte ich einen Winstreak von 7 Spielen.

Mein Sparringpartner (Space Marine) (spielt SM seit der 5. Edition) verlor dann verständlicherweise etwas an Motivation (davor hatte er mich 9x von der Platte gefegt)... Zitat: "Warum macht Warhammer keinen Spaß mehr??!!" :ugly:

Seitdem haben wir die Regel, dass er bis zu 2 Einheiten bannen darf. Meistens Kampläufer oder Ritter und die Anzahl der Serpents auf zwei beschränkt.

Seitdem wechseln wir uns mit dem Siegen einfach ein bisschen ab, wobei ich auch ganz bewusst teilweise wild experimentiere und keine "harten" Listen baue.

Und das tolle ist, die Eldar funktionieren trotzdem noch, solange man gewisse Grundregeln beachtet. 8)

Die unglaubliche Agilität der Eldar, ihre hohe Schusskraft und manche Sonderregel machen einfach sehr viel Spaß... Die beste Einheit imho sind die Warpspinnen. Ihre Mobilität, Flexibilität, Tödlichkeit und durchaus vorhandenes Nehmerpotential ist wirklich überragend.

Ich habe gerade mit "Masse" gute Erfahrung gemacht. 70-80 Standarteinheiten (60 Gardisten,20 Rächer) auf 2000 Punkte sind trotz Whirlwind oder Salvenkanone eine gute Sache - sie stellen das Brett zu und schnüren ihn ein. Dahinter marschieren dann Ritter und Lords und wetzen ihre Gleven. Oder eine Arti-Gunline (9 Monofilamentweber) nutzt die durch Einschnürung kompakte Stellung. Warpspinnen nehmen gefährliche Sachen raus.

Als nächste Herausforderung will ich mal eine komplette Nahkampfarmee bilden, die in der zweiten Runde vollständig im Nahkampf ist. Das Herz werden wohl Skorpione, Speere und der Rat auf Bike sein.
Benutzeravatar
CrusNB
Grünschnabel
Post 10Mach mit ..Leg los ..

Level: 2
HP: 0 / 30
0 / 30
MP: 14 / 14
14 / 14
EXP: 10 / 18
10 / 18

Beiträge: 10
Planetpoints: 30
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 12:01
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 0 mal in 0 Post
Völker: Eldar
Eigene Punkte: 0

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon Mondschatten » Mi 3. Sep 2014, 12:16

Klingt eher so, als wärst du jetzt ein besserer Eldarspieler als dein Gegenüber ein Space Marine-Spieler ist. ;) Gegen einen unerfahrenen Eldarspieler gewinnt ein Spieler mit Können-alles-relativ-gut-Marines etwas leichter, auch wenn er selbst nicht so gut ist. Schade, wenn dein Spielpartner dadurch die Motivation verliert. Deutet für mich aber darauf hin, dass er seine Marines weniger gut im Griff hat, als du deine Eldar. Sonst müsste er eigentlich in der Lage sein, mit jeder deiner Aufstellungen soweit klar zu kommen, dass das Siegesverhältnis halbwegs ausgeglichen sein sollte. Wenn das nur geht, wenn du seine Auswahl einschränkst - Kampläufer und Serpents sind schließlich keine Übereinheiten, die nicht zu killen sind - müsst er vielleicht mit seinen Marines besser werden.
Bild
Bild[Nur für Registrierte Mitglieder]
Benutzeravatar
Mondschatten
Schriftsteller
Schriftsteller
Topic 25Post 700Beitrags-Kommentator 3.0

Level: 25
HP: 29 / 1490
29 / 1490
MP: 711 / 711
711 / 711
EXP: 786 / 839
786 / 839

Beiträge: 786
Bilder: 101
Planetpoints: 1140
Registriert: So 26. Aug 2012, 11:28
Wohnort: Rheinhausen
"Gefällt mir" gegeben: 143
"Gefällt mir" bekommen: 110 mal in 78 Posts
Völker: Eldar
Dämonenjäger
Dark Eldar
Kroot
Eigene Punkte: 10000

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon Geometer » Mi 3. Sep 2014, 12:32

die in der zweiten Runde vollständig im Nahkampf ist.


Sowas lese ich sehr oft und das ist eine völlig nutzlose und Kontraproduktive Forderung. Aber diese Vorstellung gibt es schon seit ich Warhammer spiele.

Nahkämpfer leben davon Deckung und vorallem Sichtblockaden sinnvoll zu nutzen und so auch OHNE anzugreifen Zonen zu erstellen die der Gegner meidet. Als Nahkämpfer verliert man aber i.d.R. wenn man alles einfach nach Vorne schmeißt um "In der 2. Runde im Nahkampf zu sein". Das braucht man nicht und sollte man nicht wollen. Vorallem da das als Eldar spieler überhaupt nicht funktioniert, wenn du nicht wild mit alliierten herumhantierst.

Das gilt jetzt für Eldar, wir haben gute Nahkämpfer die aber sehr speziell und nicht billig sind. Als Ork kann man seine Truppen einfach ohne Nachzudenken nach vorne schmeißen, man hat genug davon. Bei Eldar wird das vermutl. nicht funktionieren.

Ansonsten freut es mich dass du mit deinen Eldar gut zurecht kommst. Eldar haben einen sehr starken Codex und keine Einheit im Codex ist schlecht - alle sind sehr gut in dem wofür sie gedacht sind. Der Trick besteht nur darin dass jede Einheit dazu kommt genau ihren spezialisierten Job zu erfüllen.

Ansonsten sieht man wieder gut wieviel Spaß das spiel macht wenn man in den eigenen Listen den Powerlevel möglichst niedrig hält. Dann wird es zu einem schönen Spiel bei dem man sein Gehirn anschalten muss und jede Seite ordentlich kleine Plastikfguren umboxt.

@Mondschatten:
Ich denke schon dass man als Eldar spieler viel mehr Tricks auf Lager hat als ein Space Marine spieler. Die Frage ist auch wie Variabel der Space Marine spieler aufstellen kann - nicht jeder spieler hat 10.000 Punkte und CrusNB scheint ja seine Armee schon sehr stark aufgebaut zu haben (aka 9 schwere Waffenplatformen, 80 Gardisten/Rächer, Lords, Ritter, Serpents), kann also sehr veriabel spielen und damit unberechenbar bleiben. Und gerade Serpents UND Kampfläufer empfinde ich als unheimlich stark.
Kein Applaus für Scheiße!
Bild
Benutzeravatar
Geometer
Post 500Post 400Post 300

Level: 21
HP: 9 / 996
9 / 996
MP: 475 / 475
475 / 475
EXP: 546 / 574
546 / 574

Beiträge: 546
Planetpoints: 245
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 02:33
Wohnort: Berlin
"Gefällt mir" gegeben: 2
"Gefällt mir" bekommen: 78 mal in 55 Posts
Völker: White Scar Space Marines, Eldar
Eigene Punkte: 0

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon CrusNB » Mi 3. Sep 2014, 16:27

Ich persönlich empfinde es so, dass er sich teilweise zu sehr "versteckt" hinter LOS-blockern und mir dadurch die Initiative und das Midfield überlässt.

@ Geometer: An der Armee liegt es nicht, wir proxen nach Bedarf auch gerne mal was. Warpspinnen werden durch Falken dargestellt etc.- Aber etwas Stuff haben wir mittlerweile auf jeden Fall.

Deine Bemerkungen zum Nahkampf ist interessant.

Ich habe schon einmal eine "Nahkampfliste" gespielt mit 3 Phantomlords und Avatar sowie 4 Serpents mit Standarts drin. Hat ganz gut funktioniert; 2 Phantomlords und 1 Avatar waren am Ende im Nahkampf - hatte allerdings noch 4 Serpents drin, die vorher einiges wegeschossen hatten.

Das bedeutet, die Skorpione haben eigentlich den Auftrag, dem Gegner Raum zu nehmen in der eigenen Aufstellungszone?
Benutzeravatar
CrusNB
Grünschnabel
Post 10Mach mit ..Leg los ..

Level: 2
HP: 0 / 30
0 / 30
MP: 14 / 14
14 / 14
EXP: 10 / 18
10 / 18

Beiträge: 10
Planetpoints: 30
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 12:01
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 0 mal in 0 Post
Völker: Eldar
Eigene Punkte: 0

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon Geometer » Mi 3. Sep 2014, 16:56

Ich dachte dabei vorallem an LOS blockern in der Nähe von Missionszielen. Wenn du dort Nahkämpfer positionierst kann seine Motivation dort hinzugehen (auch wenn er es müsste) eher gering sein. Abschießen vorher geht evtl. nicht und eine EInheit hinschicken hat nen charge zur Folge.

Das ist jetzt alles sehr teoretisiert und nur eine von vielen Situationen.
Kein Applaus für Scheiße!
Bild
Benutzeravatar
Geometer
Post 500Post 400Post 300

Level: 21
HP: 9 / 996
9 / 996
MP: 475 / 475
475 / 475
EXP: 546 / 574
546 / 574

Beiträge: 546
Planetpoints: 245
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 02:33
Wohnort: Berlin
"Gefällt mir" gegeben: 2
"Gefällt mir" bekommen: 78 mal in 55 Posts
Völker: White Scar Space Marines, Eldar
Eigene Punkte: 0

Re: Neuer Eldar-Spieler braucht Rat

Beitragvon CrusNB » Fr 5. Sep 2014, 14:55

Irgendwann werde ich wohl einmal eine Eldar-Nahkampfliste ausprobieren - einfach, weil ich als neuer Spieler das Feeling einmal dafür haben will - und werde ich dann zusammengeschossen, habe ich auch was gelernt.

Ansonsten gefallen mir Listen mit massig Gardisten von Woche zu Woche besser. Die Präsenz dadurch auf dem Tisch ist enorm.
Benutzeravatar
CrusNB
Grünschnabel
Post 10Mach mit ..Leg los ..

Level: 2
HP: 0 / 30
0 / 30
MP: 14 / 14
14 / 14
EXP: 10 / 18
10 / 18

Beiträge: 10
Planetpoints: 30
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 12:01
"Gefällt mir" gegeben: 0
"Gefällt mir" bekommen: 0 mal in 0 Post
Völker: Eldar
Eigene Punkte: 0

Vorherige

Zurück zu Eldar

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Themen

  • Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



cron